Heute Abend neue RTL-TV-Serie "Die Klempnerin" überzeugt dank Yasmina Djaballah

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mina Bäumer (Yasmina Djaballah) kommt mit Walter Fromm (Guntbert Warns, l.) am Einsatzort an und trifft auf Einsatzleiter Markus Heller (Dirk Ossig, r.) und Günther Krass (Torben Kessler). Eine Frau droht damit sich von einem Hausdach zu stürzen. "Die Klempnerin: Therapie ist Erleben". RTL, Dienstag, 21.15 Uhr. Foto: MG RTL D / Frank Dicks.Mina Bäumer (Yasmina Djaballah) kommt mit Walter Fromm (Guntbert Warns, l.) am Einsatzort an und trifft auf Einsatzleiter Markus Heller (Dirk Ossig, r.) und Günther Krass (Torben Kessler). Eine Frau droht damit sich von einem Hausdach zu stürzen. "Die Klempnerin: Therapie ist Erleben". RTL, Dienstag, 21.15 Uhr. Foto: MG RTL D / Frank Dicks.

Osnabrück. Mit der neuen Produktion „Die Klempnerin“ (dienstags, ab 12. Februar, 21.15 Uhr) um eine taffe Polizeipsychologin setzt RTL die „Serienoffensive“ fort. Insbesondere Hauptdarstellerin Yasmina Djaballah überzeugt mit glaubhafter Natürlichkeit in der gelungenen Gratwanderung aus Krimi- und Familienserie.

Die allein erziehende Mutter und Polizeipsychologin Mina Bäumer (Yasmina Djaballah) hat ihre neue Dienststelle in Essen noch gar nicht betreten, da muss sie gleich zu ihrem ersten Einsatz. Eine verzweifelte Hausfrau droht, vom Dach eines Hochhauses zu springen. Und was macht eine Polizeipsychologin in so einem Fall? Natürlich. Sie springt gemeinsam mit der lebensmüden Frau. Aber danach bekommt sie es mit einem brandgefährlichen Bankräuber zu tun. Mina muss dringend eine traumatisierte Zeugin zum Sprechen bringen. Die scheint den flüchtigen Täter zu kennen. Doch der Schock hat der Zeugin die Sprache verschlagen. Vielleicht hilft ja ein Joint?

Mit der neuen Serie „Die Klempnerin“ um eine unkonventionelle Polizeipsychologin setzt der Kölner Sender RTL seine vor zwei Jahren angekündigte „Serienoffensive“ am „Seriendienstag“ fort. Die Serie hat Potenzial, was vor allen Dingen an Hauptdarstellerin Djaballah liegt. Ihr gelingt es, die vorgegebene Rolle der schlagfertigen, einfühlsamen und blitzgescheiten Koryphäe zwischen Mutter- und Polizeijob soweit zu erden, dass sie natürlich und glaubhaft wirkt. Das Ergebnis ist eine massentaugliche Gratwanderung zwischen Krimi- und Familienserie mit Herz, Humor und etwas Spannung.

Wertung: 4 von 6 Sternen.

„Die Klempnerin“. RTL, dienstags, ab 12. Februar, 21.15 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN