Bachelor 2019 Steffi schläft beim Bachelor, Vanessa zieht das Homedate vor

Zweiter Kuss, erstes Übernachtungsdate: Steffi und Andrej. Foto: TV NOWZweiter Kuss, erstes Übernachtungsdate: Steffi und Andrej. Foto: TV NOW

Berlin. Der Bachelor feiert Bergfest, und es wird ausgeputzt. Steffi schläft bei ihm. Cecilia, Ernestine und Christina sind raus.

Neun Episoden hat die aktuelle Staffel. Mit Folge 5 feiert der Bachelor also gerade mal Bergfest, trotzdem hat er die Faxen dicke: Er merkt, dass ihm die Zeit wegläuft, sagt Andrej. „Deshalb habe ich mich entschlossen, ein Gespräch zu führen, um zu schauen, ob das noch das Richtige hier ist für uns alle.“ Ab sofort will er sich „auf weniger Frauen fokussieren“.  

Harte Worte, nach denen es nicht wundert, wenn ein Date zum Todeskommando mutiert: Nathalia und Cecilila werden zu einem Treffen geladen, von dem nur eine wiederkehrt. Beide wackeln, beide sollen Andrej neue Seite von sich zeigen, aber beide haben überhaupt nichts zu sagen: Cecilia beschreibt Mister Right als jemanden, den sie nicht aushalten muss. Nathalia offenbar eine tiefe Angst, verletzt zu werden. Phrasen, mit denen man beide nach Hause schicken könnte. Der Bachelor entscheidet sich für Cecilia.

Kinderfotos mit Schockeffekt

Das hat immerhin den Vorteil, dass Nathalia noch dabei ist, als sich später alle Kinderfotos angucken. Eva, erfahren wir dabei, hat gern draußen gespielt, Ernestine wurde mal in den Putenstall gesperrt, Nadine wegen ihrer großen Brüste gemobbt und: Nathalia hat in Brasilien erlebt, wie Drogen verkauft und Leute erschossen wurden. Wie bitte? Was immer die schon geschasste Cecilia in ihrer Kindheit erlebt hat – es hätte mit diesem Schocker nie mithalten können.*

Der Bachelor sucht Klarheit, und die kommt – jeder Fan der Show weiß das – beim Küssen. Andrej flirtet diesmal also im Sekundentakt. Christina erlebt dabei, wie sie später sagt, das schönste Date ihres Lebens: Sushi am Strand. In der Nacht der Rosen fliegt sie zu ihrer Empörung trotzdem raus. Ein völlig vermurkstes Tête-à-tête legt der Bachelor außerdem mit Vanessa hin: Erst heult sie über die eigene Vaterbeziehung; dann bekommt sie auch noch mitten im Flirt eine Videobotschaft von ihrer Schwester. Ein Homedate kann man sich nach so viel Familie eigentlich sparen. Weil danach selbstverständlich niemand mehr in Stimmung ist, verweigert Vanessa am Ende den Kuss und bekommt zum Ausgleich vorab eine Trostrose.

Steffi: das erste Übernachtungsdate

Das wichtigste Date der Folge beginnt mit einem herrenlosen Koffer vor der Ladys-Villa. Kurz denkt man: Jetzt macht der Bachelor ernst und sprengt die ganze Bagage in die Luft. Tatsächlich ist das Gepäck aber nur ein Hinweis auf das erste Übernachtungsdate: In La Paz schnorcheln Steffi und Andrej mit einem Seelöwen, nach dem Candlelight-Dinner knutschen sie dann miteinander. Steffi behauptet, dass es „auch mit der Zunge harmoniert“. (Würg.) Der Bachelor sieht es gerade anders: „Der Kuss war nicht von der allerersten Sekunde zu 100 Prozent harmonisch.“ Die Formulierung „nicht hundertprozentig“ wiederholt er dann so häufig, dass man irgendwann nur noch den Subtext hört: Er hätte lieber den Seelöwen geküsst. Trotzdem darf Steffi beim Bachelor schlafen, gibt nach Kräften damit an und kommt in der Nacht der Rosen dann auch noch weiter. Anders übrigens als Ernestine, neben Cecilia und Christina der dritte Abgang dieser Folge – und der erste, den man bedauert. Ihre lustige Gleichgültigkeit gegenüber dem Bachelor und dem übrigen Personal hatte Stil. Sie wird fehlen.

Mehr zum „Bachelor 2019“

* In einer ersten Fasssung haben wir  fälschlicherweise geschrieben, dass Nathalia als Kind selbst Drogen verkauft habe. Wie bitten, den Fehler zu entschuldigen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN