zuletzt aktualisiert vor

"Das verschwundene Kind" heute Abend im ARD-Programm Florence Kasumba: Zwischen Hollywood und und Tatort Göttingen


Osnabrück. Man kann es nicht anders sagen – Florence Kasumba ist eine beeindruckende Erscheinung. In Uganda geboren, in Essen aufgewachsen, hat sie sich zunächst zum Musicalstar, dann zur gefragten Hollywood-Darstellerin und jetzt auch noch zur Tatort-Kommissarin entwickelt. An der Seite von Maria Furtwängler ermittelt sie an diesem Sonntag erstmals im Niedersachsen-Tatort und trägt dabei einen Namen, den man so nicht unbedingt erwartet hätte. An der Bar des Hamburger Atlantic Hotels erzählt sie aus ihrem außergewöhnlichen Leben:

Frau Kasumba, warum ist Schmitz so ein dämlicher Name, wie Sie es im Tatort sagen? Das stand so im Drehbuch, deshalb müssen Sie das den Autor fragen (lacht). Ich schieb’s immer auf die anderen Leute. Ich musste auch über den Namen lachen,

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN