IBES 2019: Leila raus Dschungelcamp: Bastian, Peter, Evelyn – Tag 12 in 12 Zitaten

Evelyn Burdecki geht auf Konfrontationskurs. Foto: TV NOWEvelyn Burdecki geht auf Konfrontationskurs. Foto: TV NOW

Berlin. Was war wichtig am zwölften Tag im Dschungelcamp? Wir fassen es in zwölf Zitaten zusammen, die alles erklären.

Jetzt reden die Kandidaten! Hier finden Sie die Ereignisse von Tag 12 im Dschungelcamp – zusammengefasst in goldenen Worten der wichtigsten Akteure: 

1.

„Wenn Deutschland mich nicht mag, dann ist es halt so. Ich mag mich, ich liebe mich. Das ist ja das Wichtige.“

Gisele kontert auf ihre ganz eigene Weise den Vorwurf der Selbstbezogenheit.

2.

„Wenn wir zurückfliegen, habe ich schon ein Buch – von Jenny Elvers. (…) Das ist ein richtig interessantes Buch. (…) Es sind ja auch Worte drin, die halt schlau sind.“

Evelyn plant die Leseliste für ihr „schlaues Jahr 2019“.

3.

„Du musst dich ein bisschen beeilen.“

Daniel Hartwich erinnert Peter daran, dass seine Dschungelprüfung ein Zeitlimit hat.

4.

„Da! Da! Daaa! Peter, da!“

Sonja Zietlow versucht, Peter darauf hinzuweisen, dass er in die falsche Richtung schwimmt.

5.

„Doctor Boooob!“

Daniel Hartwich ruft den Sanitäter, nachdem Peter sich an den Sternen die Finger blutig geschraubt hat.

6.

„Ab einem Einkauf ab 25 Euro gibt es 10 Prozent auf alles.“

Domenico ist nimmt seine Tätigkeit als Influencer wieder auf und postet elektrisierende Instagram-Storys.

7.

„Wir beide hatten ein Zeit mit einem Achterbahn der Gefühle.“

Domenicos Freundin Julia beweist in einem öffentlichen Liebesbrief, dass er der Richtige für sie ist.

8.

„Leider macht Bastian alles, um in der Öffentlichkeit Aufmerksamkeit zu erregen – ich hoffe für ihn, dass der ‚Schuss‘ gegen die Eltern nicht nach hinten losgeht! Wir haben ihn trotzdem noch lieb!“

Bastians Vater äußert sich via Instagram zum Vorwurf, seinen Sohn systematisch verprügelt zu haben.

9.

„Wenn ich hier in vier Tagen oder in drei Tagen oder in einem Tag raus bin: Das Erste, was ich mache – ich schnappe mir meinen Manager, und dann wird direkt ein Termin gemacht mit der Geschäftsleitung.“

Chris macht RTL für seine versehentliche Versöhnung mit Bastian Yotta verantwortlich und kündigt ein Nachspiel an.

10.

„Gynäkologe, Kacken, Frauenarzt, Geburt, Arsch aufreißen, Furzvorgang.“

Das Team rät, als Felix pantomimisch eine „Gebärmutterschleimhaut“ darstellt.

11.

„Vielen Dank für meine wundervoll entspannte Amtszeit. Falls es niemand bemerkt hat: Ich war die letzten 24 Stunden Teamchefin.“

Leila Lowfire formuliert Dankesworte, die sie am Ende von Tag 12 leicht abgewandelt gleich noch mal gebrauchen kann – ihre ebenfalls kaum zu bemerkende Anwesenheit im Dschungelcamp endet.

12.

„Zum Glück ist Peter noch da, sonst gäb's gar keine Möpse zu sehen.“

Ein Facebook-User tröstet sich über Leila Lowfires Rausschmiss. 

Mehr zum Dschungelcamp


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN