IBES 2019 Tag 4 im Dschungelcamp: Domenico demontiert, Felix geoutet

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Mehr Insta-Likes dank Baby: Domenico erklärt seinen Erfolg. Foto: MG RTL DMehr Insta-Likes dank Baby: Domenico erklärt seinen Erfolg. Foto: MG RTL D

Berlin. Domenico entzaubert sein Familien-Image, und Felix legt ein Ei. Was brachte Tag 4 im Dschungelcamp 2019?

Das Dschungelcamp ist erst vier Tage alt und steckt schon in Routinen, die zäher sind als jeder Rinderpenis: Gisele schreit sich durch ihre Ekelprüfung und wird direkt in die nächste gewählt. Tommi und Sibylle werden ein weiteres Mal gesperrt. Und Bastian veranstaltet seinen Miracle Morning mit Teilnehmern, die wie das RTL-Publikum täglich weniger werden; RTL zeigt seine Weisheit mittlerweile nur noch im Vorspulmodus. Sogar eine Schatzsuche gibt es, ein sicheres Anzeichen dafür, dass sonst gar nichts passiert. Denkt man. 

Evelyn beschwört die Cobra-11-Schlange

Dann aber betritt Evelyn die Bühne und mischt die Show auf. Erst sorgt sie sich um Erdmännchen und deren gefürchtete Schwanzflossen. Später erinnert eine Gurke sie an eine Schlange – „die Cobra-11-Schlange“. Der erste bleibende Spruch dieser Staffel. Noch besser als die Biostunde ist Evelyns Aussprache mit ihrem Ex Domenico. Der hatte, für Außenseiter zusammengefasst, vor der Teilnahme bei „Bachelor in Paradise“ seine Freundin geschwängert, während der Kuppelshow Evelyn kennengelernt und ihr seine Liebe geschworen, um danach doch lieber zur werdenden Mutter heimzukehren. Im Dschungelcamp möchte er nun reinen Tisch machen. „Was passiert ist, ist passiert“, sagt er zum Beispiel. „Handshake und alles wird anders.“ Einen ersten großen Moment erreicht die Folge in Domenicos echtem Erstaunen, dass mit dieser laschesten aller Erklärungen doch nichts anders wird. Evelyn, wer hätte das gedacht, ist immer noch sauer. Und hat jeden klaren Zuschauer auf ihrer Seite. 

Es gibt kein richtiges Leben im falschen: Domenico

Dann allerdings formuliert Domenico in seinen schlichten Worten eine Wahrheit: „Wo ich in diesem Format war, das war nicht die Realität. Die Realität war draußen.“ Das stimmt natürlich auch wieder. Eigenartig, dass dieser wichtige Unterschied selbst Insidern wie Evelyn nicht klar ist. Zumal es sogar für die aktuelle Aussprache gilt, die sie und Domenico nur zur einen Hälfte miteinander führen und zu anderen Hälfte direkt mit uns, in Einzelinterviews aus dem Dschungeltelefon.

Domenico scheint zu spüren, dass er einen wichtigen Punkt getroffen hat und macht aus Freude darüber einen Schritt zu viel – indem er arglos ausspricht: Im Grunde ist auch sein Leben draußen nur Show. „Ich will dieses Familien-Image haben“, sagt er und berichtet, wie viel Klicks seine Babyfotos auf Instagram machen: „vielleicht 20.000!“ Wir haben nachgesehen: Obwohl er sein Baby mit gruseligen Masken unkenntlich macht, sind es in Wahrheit sogar 90.000. Und die zahlen auch noch doppelt aufs Image ein, wo Domenico dem Kind gern eine Spruchtafel vor den Latz knallt: „Papa ist der Tollste.“ Was immer diese Dschungelcamp-Staffel noch bringt – mit seinem Bekenntnis zum Ausverkauf der Stillzeit hat Domenico sich den Todesstoß schon selbst verpasst.

Plumpsklo und Beichtstuhl in einem

Die Rolle des liebenden Vaters übernimmt für den Rest des Dschungelcamps wohl sowieso ein anderer: Felix van Deventer. Direkt aus dem Plumpsklo heraus verrät er, dass er was sagen möchte, das er noch nicht sagen darf. Stattdessen schreibt er es wenig später in den australischen Erdboden. „Ein Baby? Du?“, ruft da Domenico. „Isch krieg voll Gänsehaut!“. Felix lächelt und legt den Finger vor seinen Mund. Logisch! Ist ja alles noch geheim, weshalb auch wir nicht weiter davon reden wollen. Vielleicht ist ja alles ein Missverständnis, und Felix befindet sich bloß in einer Art Scheinschwangerschaft. Immerhin hatte er vor dem Gang zum Klo noch eine mehrtägige Verstopfung beklagt – und angekündigt, jetzt ein Ei zu legen. Man möchte eigentlich nicht glauben, dass damit wirklich diese Nachricht gemeint war.

Mehr zum Dschungelcamp 2019:



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN