IBES 2019 Tag 2 im Dschungelcamp: Bastian coacht – Gisele bleibt immun

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Gisele Oppermann heult sich durchs Dschungelcamp 2019. Foto: MG RTL DGisele Oppermann heult sich durchs Dschungelcamp 2019. Foto: MG RTL D

Berlin. Tommi droht seiner Frau, Bastian motiviert, Gisele heult Krokodilstränen und kommt damit durch. Tag 2 im Dschungelcamp.

Die Kandidaten sind gerade erst im Dschungelcamp angekommen, schon begeben sie sich in therapeutische Behandlung. Oder zumindest in so was Ähnliches. Das war die zweite Folge von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“: 

Gruppentherapie

Die zweite Dschungelcamp-Folge steht im Zeichen von Paar- und Gruppentherapien. Es geht schon mit dem Miracle Morning los: Als Parodie eines Motivationstrainers bimst Bastian Yotta mit den Campern das etwas unmelodiöse Mantra: „Es geht mir von Tag zu Tag, in jeder Hinsicht, immer besser und besser und besser.“ Danach muss jeder sich ein Tagesziel ausdenken; bei Yotta sind es 12 Sterne in der aktuellen Dschungelprüfung. Weil diesmal mit Gisele Oppermann eine erklärte Memme antritt, verpasst er ihr sicherheitshalber noch ein kostenloses Einzeltraining und prägt sie auf die Formel „Weiter, immer weiter“. Tatsächlich geht Oppermann in der Dschungelprüfung dann immer weiter. Auch dort wo sie eigentlich anhalten soll, um Sterne aus Rohren mit Tieren zu fischen.

Einzelgespräch

Weil Hartwich und Zietlow sie lotsen, holt sie am Ende immerhin fünf von zwölf Sternen. Der Versuch, Giseles Totalausfall zu verhindern, ist aller Ehren wert. Vollversager wählt das Publikum gern seriell in die Dschungelprüfung. Und kein vernünftiger Programmplaner will bis zum Finale Giseles fade Krokodilstränen sehen. Als Heulsuse ist die unterspannte Frau eine totale Enttäuschung. Auch Scheitern braucht Einsatz – und ein Mindestmaß an Glaubwürdigkeit, das Gisele spätestens zerstört hat, als sie weinend vor zwei Schmetterlingen flieht. In die nächste Dschungelprüfung wird sie dann trotzdem gewählt; die Auswahl ist allerdings auch nicht groß, weil Tommi und Sibylle weiterhin gesperrt sind.

Eheberatung

Alle anderen Dschungelcamper verarbeiten am zweiten Tag unglückliche Paarbeziehungen. Peter Orloff beglückwünscht Gisele zu einer unerwiderten Liebe, aus der sie jetzt einen Roman machen will. Tommi Piper berichtet, dass seine Frau alkoholkrank ist und erinnert sie via RTL daran: Wenn sie ihr Leben nicht ändert, verlässt er die gemeinsame Wohnung. Und Evelyn beteuert, dass zwischen ihr und ihrem Ex Domenico ein „Todesstreit“ herrsche – auch wenn vor der Kamera davon nichts zu sehen ist. Tatsächlich hätten die beiden es aber auch schwer, gegen das emotionalste Paar dieser Staffel anzustinken: gegen Bastian und Chris, denen wirklich jede Begegnung zum Konflikt gerät. „Haut euch doch“, rät Sandra den zwei in Hassliebe verstrickten Auswanderern. Und zumindest Angela Finger-Erben lässt in ihrem Talk „Die Stunde danach“ dann keinen Zweifel daran: Eine Schlägerei ist genau das, was sie sich jetzt wünscht.

Mehr zum Dschungelcamp 2019:


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN