Staffelauftakt bei RTL Dschungelcamp 2019: Die Kandidaten in der Einzelkritik

Dschungelcamp 2019: Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. Foto: MG RTL D / Stefan MenneDschungelcamp 2019: Sonja Zietlow und Daniel Hartwich. Foto: MG RTL D / Stefan Menne

Berlin. Die 13. Staffel Dschungelcamps läuft. Wie haben sich Sibylle, Domenico, Tommi und Evelyn beim Einzug geschlagen?

Wer hat das Zeug zum Dschungelkönig? So haben sich die zwölf Kandidaten beim Einzug in Staffel 13 präsentiert:

Leila Lowfire

Leila Lowfire unterhält im Internet einen Sex-Podcasts, auch im Dschungelcamp betreibt sie Verbalerotik. Vor der Dschungelprüfung augenzwinkert sie: „Ich schlucke alles.“ Nach dem Verzehr eines Stierpimmels, heißt es: „Das war der härteste Penis, den ich je im Mund hatte.“ Ein Kracherzitat, auch wenn nicht ganz klar wird, ob sie über ihre Mahlzeit klagt oder über ihre Liebhaber. Vorgestellt hatte Leila sich zumindest als „Charakterficker“, „der eher auf ältere Männer steht“.

Chris Töpperwien

Vor dem Hubschrauberflug geht dem Currywurst-Promi „der Kackstift“. Als ihm jemand in die Hose hilft, warnt er vor Griffen „in die Besucherritze“. Kein Wunder, dass diese wandelnde Analphase für als Gastwirt in ein Land gegangen ist, wo ihn keiner versteht. Was immer aus seinem Mund kommt – es ist unappetitlicher als alles, was RTL ihm im Gegenzug reinsteckt.

Gisele Oppermann

Fliegenlarven kriegt Gisele nicht runter; zum Balanceakt am Wolkenkratzer tritt sie nicht an. „Man sagt ja oft, dass Models ein bisschen dumm sind. Aber ich bin nicht dumm“, erklärt die dauerheulende GNTM-Veteranin. Und sie hat Recht. Keiner weiß hier besser als sie, wie man sich die tägliche Dschungelprüfung sichert – und die Aufmerksamkeit. Fun Fact: Nicht nur Giseles Jammern, auch ihr Gelächter nervt – weil dabei keiner schlafen kann.

Sibylle Rauch

Die Mordsoberweite, mit der Sibylle Rauch vor 40 Jahren zum Star wurde, hält jetzt Leila Lowfire in die Kamera. Der Vergleich macht auf bittere Weise deutlich, wie viel selbstbestimmter man Sex zum Beruf machen kann. Bei einer Kandidatin, der es so schlecht wie Sibylle Rauch ging (Prostitution, Armentafel, Obdachlosigkeit), muss RTL sich besonders viel Mühe geben. Einer Anmoderation über ihren gut ausgebauten Balkon und das schlecht verkabelte Oberstübchen gelingt das noch nicht so. Umso lustiger ist dafür eine Montage, in der Sibylle über eine Liebelei mit Chris Töpperwien nachdenkt – und er sich von ihr an seinen Zivildienst erinnert fühlt.

Peter Orloff

Der Schlager-Kosake geht als gläubiger Christ zu RTL und betrachtet sich hier als einen der zwölf Apostel. Im Dschungel, glaubt er, wird man auf das Wesentliche reduziert. Was das in seinem Fall bedeutet, demonstrieren Daniel Hartwich und Sonja Zietlow im besten Gag des Abends: Lieder, die wie Pornos klingen. Beim „Orloff oder Orlowski“-Spiel raten sie, ob diese Titel in Peters Disko- oder in Sibylles Filmografie gehören:

  • „Ich bestell schon mal das Himmelbett“, 
  • „Eine Farm für schöne Frauen“, 
  • „Die Glocken von Sankt Petersburg“. 

(Es sind alles Songs.)

Tommi Piper

Die Stimme von Alf wird vor allem als Camp-Quasselstrippe veralbert. Tatsächlich weiß man jetzt schon alles über Tommi Pipers Hut, Miniskus und seine abgeflexte Teflonpfanne. Dass er auch ein Mann der großen Geste ist, zeigt der 77-Jährige in der einzigen Dschungelprüfung, für die er nicht gesperrt ist: Nach dem Verzehr eines Schweinehodens leckt er ohne Not noch den letzten Kotzfruchtklecks vom Salatblatt. Man merkt, dass der Method-Synchronsprecher jahrelang Alfs Katzenrezepte nachgekocht hat.

Felix van Deventer

„Ich könnte auch mal einen Bösewicht spielen oder einen Obdachlosen“, sinniert der GZSZ-Star Felix van Deventer – der mit dem Dschungelcamp offenbar die Hoffnung auf einen künstlerischen Aufstieg verbindet. Wie muss es ihm geschmeichelt haben, von Tommi Piper als Kollege begrüßt zu werden! Auch wenn der damit vielleicht nur seine Berufung als Dschungelgebetsmühle meinte. Die einzige Qualifikation, die Tommi an Felix lobt, ist jedenfalls diese: Bei GZSZ können sie „Text lernen, Text lernen, Text lernen.“

Evelyn Burdecki und Domenico de Cicco

Für eine Kandidatin, die den Batida de Coco zweier Bachelor-Staffeln überstanden hat, ist Evelyn bei der Kotzfrucht erstaunlich empfindlich. Womöglich sieht sie die von sich und ihrem Ex-Freund Domenico einfach woanders. Vor allem sollen die beiden natürlich mit einem Liebes-Comeback kokettieren – während Domenicos Freundin zuhause sein Kind stillt. In Folge 1 klang das so:

Evelyn: Du musst keine Angst vor mir haben.

Domenico: Hab ich auch nicht.

Evelyn: Musst du auch nicht.

Domenico: Hab ich auch nicht.

Evelyn: Musst du auch nicht.

Domenico: Hab ich auch nicht.

Evelyn: Musst du auch nicht.

Domenico: Meine Angst ist, dass ich hier wieder mit dir so weit komme!

Sandra Kiriasis

Im Bobsport hat Sandra Kiriasis, wie sie selbst sagt, alles gewonnen, was man gewinnen kann. Im Dschungelcamp ringt sie noch um Aufmerksamkeit. Ihr sportliches Motto macht allerdings Mut: „Hinten kackt die Ente.“ Wenn das wahr ist, kommt noch was.

Doreen Dietel

Nachdem sie gerade ein Café eröffnet hat, sagt die Schauspielerin, wird das Dschungelcamp für sie wie ein Urlaub: „Ich habe Angst mich zu langweilen.“ Und man muss es ihr lassen: Wenn sie den Kaffee nur halb so fix serviert, wie sie in 100 Metern Höhe auf einem Brett balanciert, hat sie ihren Laden gut im Griff.

Bastian Yotta

Nie hat ein Dschungelcamper die Zuschauer besser bei ihrer Erwartungshaltung abgeholt als Bastian Yotta: „Wenn ich mich selbst googeln würde, würde ich sagen: Was für ein Arschloch.“ Tatsächlich ist das Motivationsgenie aber total empathisch und hilft der verheulten Gisele aus einer Krise. Und zwar indem er ihr den Satz einhämmert: „Ich fühle mich sicher und geborgen. – Ich fühle mich sicher und geborgen. – Ich fühle mich sicher und geborgen.“ Und es wirkt! Genauso sollte man in Zukunft auch RTL gucken. Einfach immer leise vor sich brummeln: „Ich fühle mich amüsiert und gut unterhalten. – Ich fühle mich amüsiert und gut unterhalten. – Ich fühle mich amüsiert und gut unterhalten.“

Mehr zum Dschungelcamp 2019:


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN