Horror in Greendale „Chilling Adventures of Sabrina“: Wie gut ist die Netflix-Serie?

Die Netflix-Serie "Chilling Adventures of Sabrina" hat nichts mit der Sitcom aus den 90er-Jahren gemein außer einige der gleichnamigen Protagonisten. Foto: Diyah Pera/NetflixDie Netflix-Serie "Chilling Adventures of Sabrina" hat nichts mit der Sitcom aus den 90er-Jahren gemein außer einige der gleichnamigen Protagonisten. Foto: Diyah Pera/Netflix

Osnabrück. Noch eine belanglose Teenie-Serie? Oder ein überflüssiges Remake? Die Netflix-Serie „Chilling Adventures of Sabrina“ ist keines von beidem, sondern eine richtig gute Comicverfilmung.

Blutig und teuflisch: Die Netflix-Serie „Chilling Adventures of Sabrina“ ist nichts für zarte Gemüter. Wer sich an die Sitcom „Sabrina – Total verhext“ aus den 90er-Jahren erinnert und aufgrund der gleichnamigen Hauptfigur ähnliches erwartet, wird enttäuscht. Denn die neue Sabrina hat nichts mit der lustigen Sabrina gemein. (Weiterlesen: Spuk in Hill House: Wie gruselig ist die Netflix-Serie wirklich?)


Worum geht es in „Chilling Adventures of Sabrina“? 

Teenager Sabrina Spellman (Kiernan Shipka, bekannt aus „Mad Men“) steht ihr 16. Geburtstag bevor: Dann muss sie sich entscheiden, ob sie sich zur Kirche der Nacht, und damit Satan, bekennen soll und damit als Hexe leben will, oder ob sie ihr normales Leben als Mensch fortführen möchte. Denn Sabrina ist das Ergebnis der Liebe zwischen einem Hexenmeister und einer Sterblichen.

Sabrina muss sich zwischen ihrem normalen Leben als Teenager und einem Leben als Hexe entscheiden. Doch kann sie sich von ihrem Freund Harvey trennen? Foto: Diyah Pera/Netflix

Ihre Tanten Zelda (Miranda Otto) und Hilda (Lucy Davis) haben Sabrina zur Hexe erzogen, da ihre Eltern gestorben sind. Sabrinas Cousin Ambrose (Chance Perdomo) hat ihr ebenfalls ein paar Tricks beigebracht. Während Sabrina die Entscheidung zwischen ihren Freunden und dem Leben als Hexe schwerfällt, tauchen dämonische Mächte auf, die ihr das Teenagerleben zusätzlich erschweren. 

Was klingt wie ein Teenagerdrama, ist keineswegs romantisch oder kitschig: Es wird fleißig gemordet, durchaus mit schwarzem Humor, Sabrina experimentiert selbst mit dämonischen Kräften und die Atmosphäre ist düster. Kein Vergleich mit der Sitcom „Sabrina – Total verhext“, obwohl einige der Protagonisten dieselben sind.

Sabrinas Tanten Zelda (links, Miranda Otto) und Hilda (Lucy Davis) haben das Mädchen aufgezogen. Foto: Diyah Pera/Netflix

In beiden Serien steht Sabrina im Mittelpunkt, in den 90ern verkörpert von Melissa Joan Hart, und auch ihre Tanten kommen in beiden Serien vor. Aber außer den gleichen Namen haben sie nichts miteinander gemein. Und: Kater Salem kann in „Chilling Adventures of Sabrina“ nicht sprechen und will auch nicht die Weltherrschaft an sich reißen. 

Kater Salem kann im Gegensatz zur 90er-Jahre-Serie in "Chilling Adventures of Sabrina" nicht sprechen und spielt auch nicht gerne mit Troddeln. Foto: Diyah Pera/Netflix

„Chilling Adventures of Sabrina“ beruht auf einer gleichnamigen Comicreihe des Verlags Archie Comics, ist allerdings wesentlich düsterer und brutaler als die Teenieversion „Sabrina – Total verhext“, die auf der Comicreihe „Sabrina – The Teenage Witch“ basiert. (Weiterlesen: The Sinner Staffel 2: Wie gut ist die Serie ohne Jessica Biel?)

Für wen ist „Chilling Adventures of Sabrina“ geeignet?

Wer die 90er-Jahre-Serien „Buffy – The Vampire Slayer“ und „Charmed – Zauberhafte Hexen“ mochte, könnte bei „Chilling Adventures of Sabrina“ gut aufgehoben sein. Denn obwohl ein Teenager im Mittelpunkt steht inklusive der Dramen an der High School richtet sich die Serie an ein älteres Publikum. Die düstere Coming-of-Age-Geschichte mit Elementen aus Horror, Okkultismus und Zauberei ist spannend und aufwändig produziert. Und wer die Serie „Riverdale“ mag, sollte sich „Sabrina“ nicht entgehen lassen: Beide Serien stammen von den Archie Comics, die in den USA sehr populär sind. Der Ort Riverdale liegt darüber hinaus in der Nähe von Sabrinas Heimatstadt Greendale. (Weiterlesen: Was taugt die Serie "Riverdale" bei Netflix?)

„Chilling Adventures of Sabrina“ umfasst neben den ersten zehn Folgen der ersten Staffel ein Weihnachtsspecial und ist auf Netflix verfügbar. 2019 wird Netflix die zweite Hälfte der ersten Staffel veröffentlichen. Da die Serie ein großer Erfolg für den Streamingdienst ist und bereits zahlreiche Fans hat, wurde sie bereits um drei weitere Staffeln verlängert. (Weiterlesen: Spannend und lustig: Top-Serien für einen Marathon)




Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN