Heute Abend TV-Krimi im ZDF "SOKO Leipzig - Das Vogelmädchen" über Baumafia und Leiharbeit

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bauherr Karsten Tiedemann (Holger Hauer, liegend) wurde vom Dach eines Rohbaus in den Tod gestürzt. Ina Zimmermann (Melanie Marschke, 2.v.l.), Dr. Binz (Michael Rotschopf, 2.v.r.) und Prof. Rossi (Anna Stieblich, r.) untersuchen den Tatort. Foto: Bernd Cramer/ZDF.Bauherr Karsten Tiedemann (Holger Hauer, liegend) wurde vom Dach eines Rohbaus in den Tod gestürzt. Ina Zimmermann (Melanie Marschke, 2.v.l.), Dr. Binz (Michael Rotschopf, 2.v.r.) und Prof. Rossi (Anna Stieblich, r.) untersuchen den Tatort. Foto: Bernd Cramer/ZDF.

Osnabrück. In der ersten von drei extralangen Episoden der „SOKO Leipzig“ (Freitag, 28. Dezember, 21.15 Uhr) geht es um die „Baumafia“, dubioses Subunternehmertum und natürlich Mord. Aber letztendlich wird auch mit diesem ganz heißen Eisen nur ein konventioneller Krimi gekocht.

Noch hat es Staatsanwalt Dr. Binz (Michael Rotschopf) „nur“ mit einem ausbeuterischen Baulöwen zu tun, der es mit Arbeitsrecht und Arbeitsschutz nicht so genau nimmt. Aber kurz bevor ein Partner des Unternehmers als Zeuge vernommen werden kann, stürzt der auf seiner Baustelle in den Tod. Unfall? Kommissarin Ina Zimmermann (Melanie Marschke) und ihre Kollegen von der „SOKO Leipzig“ sind da anderer Meinung. Als eine heiße Spur ins benachbarte Tschechien führt, wo ein Leiharbeiter als vermisst gilt, wird es ungemütlich für den Baulöwen. Doch wieso will Staatsanwalt Binz ausgerechnet jetzt die Ermittlungen einstellen lassen?

Undurchsichtiges Subunternehmertum und mafiose Strukturen im Baugewerbe – in der Episode „Das Vogelmädchen“ werden ganz heiße Eisen angefasst. Aber natürlich steckt hinter diesem Gerüst letztendlich auch nicht mehr als ein konventioneller TV-Krimi. Das gesellschaftspolitisch kritisch anklingende Thema um skandalöse Verhältnisse im Baugewerbe wird allenfalls gestreift. Spannend ist der Fall von Regisseur Patrick Winczewski nach dem Buch von Ulf Tschauder bis zu seiner, nun ja, halbwegs überraschenden Auflösung trotzdem. In Sachen Relevanz und Anspruch wäre jedoch mehr drin gewesen.

Wertung: 4 von 6 Sternen.

„SOKO Leipzig – Das Vogelmädchen“. ZDF, Freitag, 28. Dezember, 21.15 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN