Heute Abend bei ZDFinfo im TV "Die sieben Geheimnisse der NVA"

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Siegfried Lautsch, ehemaliger NVA-Offizier, Leiter der Operativen Abteilung des Militärbezirks V der DDR, zeigt einen einst streng geheimen Angriffsplan der NVA. Foto: ZDF und Kristof Kannegießer / Doclights.Siegfried Lautsch, ehemaliger NVA-Offizier, Leiter der Operativen Abteilung des Militärbezirks V der DDR, zeigt einen einst streng geheimen Angriffsplan der NVA. Foto: ZDF und Kristof Kannegießer / Doclights.

Osnabrück. Auch wenn der Titel dies vermuten lässt, handelt es sich bei der Sendung „Die sieben Geheimnisse der NVA“ (ZDFinfo, Freitag, 20.15 Uhr) keineswegs um eine billige Ranking-Show, sondern um eine interessante Bestandsaufnahme der DDR aus weniger bekannten Perspektiven.

Bis zum Ende der DDR standen dort rund 2,5 Millionen Soldaten im aktiven Dienst der Nationalen Volksarmee (NVA). Gemessen an der Einwohnerzahl des kleinen Landes stellte dies eine enorme Truppenstärke dar. Deshalb, so heißt es gleich zu Beginn der Dokumentation über „Die sieben Geheimnisse der NVA“, hätten spöttische Stimmen auch gerne behauptet, die DDR sei eine Riesenarmee „mit einem kleinen Land drumherum“. Und natürlich war dort zur Zeit des Kalten Krieges alles strengstens geheim. So geheim, dass höher gestellte Militärangehörige aus Angst vor Geheimnisverrat praktisch kein Privatleben haben konnten.

Der Titel der Dokumentation von Matthias Hoferichter lässt Schlimmes befürchten. Aber zum Glück handelt es sich bei diesen „Sieben Geheimnissen der NVA“ nicht um eine der zahlreichen, billig produzierten Ranking-Shows. Vielmehr geht es um eine Bestandsaufnahme der DDR-Armee aus weniger bekannten Perspektiven. Chronologisch eingerahmt vom Anfang bis zum Ende der DDR, sorgen jede Menge Archivaufnahmen, ein paar Tricksequenzen und die üblichen Zeitzeugen für interessante Einblicke und gruselige Gänsehautmomente. „Im Ernstfall“, so erklingt es mit süffisanter Erleichterung aus dem Off, „wäre Deutschland im nuklearen Massengrab vereint worden.“

Wertung: 4 von 6 Sternen.

„Die sieben Geheimnisse der NVA“. ZDFinfo, Freitag, 30. November, 20.15 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN