Gefahr aus dem Internet Facebook - eine Büchse der Pandora?

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Was für eine Rolle spielt Facebook bei der Verbreitung von Fake News und Hassbotschaften? Foto: Imago/Zuma PressWas für eine Rolle spielt Facebook bei der Verbreitung von Fake News und Hassbotschaften? Foto: Imago/Zuma Press

Osnabrück. Das Erste zeigt heute Abend in der Reportage "Facebook außer Kontrolle" welchen bedenklichen Einfluss das Aktienunternehmen auf die Demokratie hat: Fakenews und Hassbotschaften gehören demnach zum Geschäftsmodell.

Hat Hillary Clinton tatsächlich Waffen an den „IS“ verkauft? Wird Deutschland demnächst zum islamistischen Kalifat und der Kölner Dom zur Moschee? Was zunächst absurd klingt, wird leider oft genug als Wahrheit verkauft. Hasserfüllte Fakenews werden längst von Populisten millionenfach verbreitet. Via viraler Plattformen bilden sie den Nährboden für politische Propaganda. Der wichtigste Verbreiter solcher Botschaften ist dabei Facebook. Über zwei Milliarden Menschen weltweit und 32 Millionen Deutsche nutzen das soziale Netzwerk, das, inzwischen ein Aktienunternehmen, eher an Algorithmen für die Werbeindustrie, denn an demokratische Spielregeln interessiert ist. Echokammern verstärken extreme Ansichten, private Daten werden an Agenturen verkauft, Politiker wie Donald Trump nutzen diese, um ihre Agenda durchzusetzen. Spätestens nach Ansicht dieser amerikanisch-deutschen Co-Produktion beschleicht den Zuschauer das Gefühl mit Facebook habe sich die Büchse der Pandora geöffnet. Die spannend aufbereiteten Recherchen unter Federführung der Pulitzer-Preisträgerin Dana Priest klagen ein Geschäftsmodell an, das längst Einfluss auf alle Bürger hat, nicht nur auf Facebook-User. Eine Augen öffnende, wichtige Reportage.

Wertung: Sechs von sechs Sternen ******


Das Erste, Dienstag, 30. Oktober 2018; 23:30 Uhr: "Facebook außer Kontrolle"

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN