Sonntagabend TV-Film im ZDF "Inga Lindström: Die Braut vom Götakanal"

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Emma (Barbara Prakopenka), die Braut vom Götakanal, auf ihrer Flucht vor der Trauungszeremonie. "Inga Lindström: Die Braut vom Götakanal". ZDF, Sonntag, 20.15 Uhr.Emma (Barbara Prakopenka), die Braut vom Götakanal, auf ihrer Flucht vor der Trauungszeremonie. "Inga Lindström: Die Braut vom Götakanal". ZDF, Sonntag, 20.15 Uhr.

Osnabrück. Die mit lockerer Hand inszenierte Liebeskomödie „Die Braut vom Götakanal“ aus der ZDF-Reihe „Inga Lindström“ (Sonntag, 20.15 Uhr) gehört definitiv zu den besseren dieser Reihe.

Was für ein schöner Tag. Die Sonne scheint. Die Vögel zwitschern. Und das Boot für die Hochzeitsfeier ist auch schon startklar. Aber dann kommen Braut Emma (Barbara Prakopenka) doch noch Zweifel. Offenbar hat ihre angehende Schwiegermutter Kirsten (Sabine Vitua) bereits die nächsten Jahrzehnte ihres Sohnes Paul (Felix Everding) mit Emma von vorne bis hinten verplant. Enkelkinder inklusive. Plötzlich fühlt sich die Ärmste „eingemauert wie in einen Turm“. Und noch bevor die versammelte Verwandtschaft Platz nehmen kann, sucht die Braut das Weite.

Diese Episode aus der „Inga Lindström“-Reihe mit dem Titel „Die Braut vom Götakanal“ gehört definitiv zu den besseren dieser Reihe. Drehbuchautorin Christiane Sadlo, die hinter dem Pseudonym Inga Lindström steckt, bringt hier deutlich mehr Schwung als sonst meist üblich in die multiple Liebeskomödie, in der nicht nur das verhinderte Brautpaar allerlei Turbulenzen in Sachen Irrungen und Wirrungen der Liebe erleben muss. Regisseur Matthias Kiefersauer gelingt es dabei, die zahlreichen Personenkonstellationen mit lockerer Hand durch die Handlung zu dirigieren, ohne dass dabei der Überblick verloren zu gehen droht. Und das Ende ist sogar nur zum Teil vorhersehbar!

Wertung: 4 von 6 Sternen.

„Inga Lindström: Die Braut vom Götakanal“. ZDF, Sonntag, 28. Oktober, 20.15 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN