Sonntag im ZDF Katzen: Killer oder Kuscheltier?

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Jedes Jahr überschwemmt eine Flut an Babykatzen die Tierheime.
Copyright: ZDF/Stefan SpooJedes Jahr überschwemmt eine Flut an Babykatzen die Tierheime. Copyright: ZDF/Stefan Spoo

Osnabrück. Katzen: Sie töten Millionen von Vögeln und sind doch das beliebteste Haustier der Deutschen.

Wer fremde Katzen füttert, ist für deren Kastration verantwortlich. Paderborn in Ostwestfalen hat vorgemacht, was einer ungezügelten Vermehrung des beliebtesten Haustiers der Deutschen entgegengesetzt  werden könnte. Auch wenn unzählige niedliche oder lustige Katzenvideos im Internet kursieren - die im Titel gestellte Frage beantwortet Autorin Jenny Roller-Spoo in ihrem halbstündigen Beitrag eindeutig: Katzen sind Killer.

Die Hälfte aller Brutvögelarten in Deutschland ist mittlerweile bedroht. Neben Insektensterben und intensiver Landwirtschaft sind auch Katzen für den Rückgang verantwortlich. Die effektiven Jäger töten mindestens 30 Millionen Tiere in unserem Land, nicht immer zur Deckung des Nahrungsbedarfs.  Zu viele Katzen streunern verwildert durch die Gegend und vermehren sich stark. Ganze Katzenwürfe werden einfach ausgesetzt. Tierschützer können dem Katzenproblem kaum noch gerecht werden. Es muss klare Regeln im Umgang mit den so kuschelig wirkenden Tieren geben, ist die Aussage des Films. Ein "Ausgehverbot" für Hauskatzen ist eine Idee. Eine Katzensteuer eine andere. Doch einzig eine bundesweite Kastratastionspflicht könnte eine Lösung sein. Paderborn hat schon vor zehn Jahren den Anfang gemacht. 

Wertung: Vier von sechs Sternen


planet e.: Killer oder Kuscheltier? Katzen im Fokus

Sonntag, 30. September 2018, 16.30 Uhr, ZDF

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN