TV-Film ARD zeigt Vergewaltigungsdrama "Alles Isy"

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Noch ist alles easy zwischen Jonas (Michelangelo Fortuzzi) und seiner besten Freundin Isy (Milena Tscharntke). Aber auf einer Party vergewaltigt er gemeinsam mit zwei Mitschülern das durch Drogen bewusstlose Mädchen. "Alles Isy". Das Erste, Mittwoch, 05. September, 20.15 Uhr. Foto: Jana Lämmerer / rbb/Jana LämmererNoch ist alles easy zwischen Jonas (Michelangelo Fortuzzi) und seiner besten Freundin Isy (Milena Tscharntke). Aber auf einer Party vergewaltigt er gemeinsam mit zwei Mitschülern das durch Drogen bewusstlose Mädchen. "Alles Isy". Das Erste, Mittwoch, 05. September, 20.15 Uhr. Foto: Jana Lämmerer / rbb/Jana Lämmerer

Osnabrück. Das Schuld- und Sühnedrama „Alles Isy“ verdichtet die Folgen einer Vergewaltigung als intensiv gespieltes, komplexes Beziehungsdrama, das nachwirkt.

Tolle Party! Alkohol und Drogen heizen die Stimmung an. Die Musik hat die richtige Lautstärke. Und während einige Partygäste aus Dankbarkeit über die Einladung beginnen, die Einrichtung zu demolieren, muss Isy (Milena Tscharntke) mit ansehen, wie ihr älterer Freund wieder mit seiner Ex anbändelt. Aus Frust schluckt sie gleich mehrere „Gute-Laune-Pillen“ – und wird besinnungslos. Anstatt ihr zu helfen, machen sich erst ihre Mitschüler Lenny (Ludwig Simon) und Martin, dann auch Jonas (Michelangelo Fortuzzi) über sie her. Ausgerechnet Jonas, ihr bester und heimlich in sie verliebter Freund! Aber Isy kann sich später an nichts mehr erinnern...

Mark Monheim und Max Eipp (Buch und Regie) machen es sich und ihren Zuschauern nicht einfach mit ihrer Vergewaltigungsgeschichte. Aus der bösen, leider realistischen Ausgangssituation entwickelt sich ein komplexes Schuld- und Sühnedrama, in dem jede Figur anders mit der Situation umgeht. Während Isy und Jonas aus unterschiedlichen Gründen mit einer inneren Zerrissenheit kämpfen, taktiert Jonas' Vater (Hans Löw), ein angesehener Staatsanwalt, seines guten Rufes wegen. Ein intensives Drama, das insbesondere auch dank seiner hervorragenden jungen Darsteller überzeugt und nachwirkt.

Wertung: 6 von 6 Sternen.

„Alles Isy“. Das Erste, Mittwoch, 05. September, 20.15 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN