TV-Programm am Dienstag 37 Grad-Reportage: Nermina bekommt eine neue Familie

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Vom Kinderheim in die Familie:  Die neunjährige Nermina hat bei Anne (45), Frank (47) und deren großer Tochter Lönja ein neues Zuhause gefunden.Vom Kinderheim in die Familie: Die neunjährige Nermina hat bei Anne (45), Frank (47) und deren großer Tochter Lönja ein neues Zuhause gefunden.

Osnabrück. Ein Pflegekind aufzunehmen, ist eine einschneidende Entscheidung für eine Familie. Die "37º"-Reportage zeigt es.

Nermina, jetzt neun Jahre alt, hat schon viel in ihrem Leben erleiden müssen. Als Tochter einer psychisch erkrankten Mutter kam sie ins Kinderheim. Eine traumatische Erfahrung, die ihr schwer zu schaffen machte. Und auch Pädagogen diagnostizierten dem Mädchen wenig Entwicklungspotential. Doch dann kam Nermina in eine Pflegefamilie: Anne, eine Sozialpädagogin, und Frank, ein Theatertechniker, gaben zusammen mit der leiblichen Tochter Lönga (14) Nermina ein neues Zuhause. Ende gut, alles gut?

Nicht ganz, denn die Schwierigkeiten, die mit der neuen Verantwortung für das Kölner Ehepaar und ihre Tochter einhergehen, sind enorm. Psychische Probleme sind ebenso zu bewältigen wie der ganz normale, auf dem Kopf gestellte Alltag. Oder die Lernschwierigkeiten des neuen Familienmitglieds. Dennoch macht diese Reportage Mut: Sensibel beobachtet die auf pädagogische Themen spezialisierte Filmemacherin Phillis Fermer, was sich innerhalb der Familie auch zum Positiven hin verändert. Etwa die enormen Fortschritte, die Nermina erzielt hat, aber auch die von ihr zurückgegebene Liebe. Dennoch verschweigt der „37º“-Beitrag auch nicht den oft kräftezehrenden Umgang mit den Behörden.

Eine Reportage, die „Ja“ zum Leben sagt.



ZDF, 4. 9.; 22:15 Uhr: „37º – Eltern verzweifelt gesucht. Vom Kinderheim in die Pfegefamilie.“

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN