Bachelorette 2018 Maxim will Bachelorette Nadine nackt sehen - und ist raus

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Bachelorette 2018: Nadine muss sich verstörenden Smalltalk vom Männermodel Maxim anhören. Foto:  Arya Shirazi/MG RTL DBachelorette 2018: Nadine muss sich verstörenden Smalltalk vom Männermodel Maxim anhören. Foto: Arya Shirazi/MG RTL D

Belrin. Homedates im Norden: Die Bachelorette besucht Filip, Daniel, Alex und Maxim - und erlebt einen verbalerotischen Ausfall

Endlich Homedates bei der "Bachelorette 2018". Was war schön? Und noch viel wichtiger: Was war es nicht?

Homedates - das Herzstück der "Bachelorette"

Den Anfang der sechsten „Bachelorette“-Folge möchte man am liebsten vorspulen: Nadine geht mit den Männern campen, Chris verlässt die Show auf eigenen Wunsch, und als Nadine am letzten Tag auf Korfu noch einmal Rosen verteilt, geht Brian leer aus. Das alles interessiert natürlich nicht, wenn noch in derselben Sendung die Homedates anstehen, das Herzstück der Show. Hier sieht man die Kandidaten jenseits des falschen Glamours, man erfährt, in welchen tristen Zimmern sie vom roten Teppich träumen, und lernt die Eltern kennen, die ihren Geltungsdrang genährt haben. Eigentlich.

Ausgerechnet in der Staffel der bislang besten Bachelorette verpufft der sichere Höhepunkt. Nur ein einziger Kandidat, Filip, bekennt sich überhaupt zum eigenen Zimmer. Daniel präsentiert immerhin sein Elternhaus; Alex und Maxim weichen in Wohnungen von Geschwistern aus, um mit niedlichen Nichten zu prahlen. Wer will das sehen?  (Masturbation bei "Promi Big Brother": Katja, behalt deine falschen Orgasmen für dich!)

Daniels Homedate: das Elternhaus in Bad Saulgau

Im Oberschwäbischen Kurort trifft die Bachelorette auf Daniels Schwester und eine erfrischend inquisitorische Mutter. Konfrontative Gesprächseröffnungen liegen der Frau genauso wie gutes Backwerk: Ihr Erdbeerkuchen ist kaum angebissen, da kommt schon die Käsetorte ins Spiel. Hut ab, diese Familie hat Potenzial! Zum Kaffee wird dann allerdings Hefeweizen gereicht. Danach führt Daniel die Bachelorette in die Felder, wo er sie mit Rosé-Sekt gefügig zu machen versucht. Als er sie zum ersten Mal küsst, fängt sie das Unvermeidliche mit der Wange ab. Leider knickt Nadine ein und lässt den amtierenden Mister Schwaben dann doch noch ran. Was soll’s? Es sind Homedates!

Filips Jugendzimmer: Homedate in Hamburg

Filip ist der einzige Kandidat, der ein echtes Kinderzimmer vorweisen kann. Leider pflegt er einen aseptischen Einrichtsstil, der wenig aussagt. Ein Sortiment von Protein-Drinks gilt im Wandregal schon als heiterer Blickfang. Ansonsten ist alles wie bei Daniel nur deftiger: Zu Mutter und Schwester gesellen sich Vater und Hund. Statt Kuchen gibt’s bosnische Wurstplatte, statt Kaffee und Bier einen Selbstgebrannten. Zum Mitnehmen kriegt Nadine am Ende verschreibungspflichte Süßwaren aus Filips kroatischer Heimat. Auch er darf sie küssen, das aber wahrscheinlich nur, weil sie es beim Homedate allen erlaubt.  (Meine Privatsphäre endet im Klo: Lucas Cordalis über "Global Gladiator")


Bachelorette 2018: Maxim ist beim Flirten mit Nadine vollkommen orientierungslos. Foto: MG RTL D


Daheim bei der Schwester: Alex führt Nadine nach Hamburg

Alex verlässt für sein „Homedate“ nicht nur die eigenen vier Wände, sondern sogar seinen Wohnort Gammelby. Stattdessen lädt er nach Hamburg, wo Mutter und seine Schwester die Bachelorette bewirten. Zum Küssen zieht Alex sich mit Nadine aufs Sofa zurück. Die gemeinsame Erfahrung ist dabei so groß, dass man nicht viel darüber reden muss. Alex verlegenes Lächeln sagt alles. „Ich würde mir wünschen, dass aus ihrem Date was für die Zukunft wird“, sagt seine Mutter. Es kann kaum ein Zweifel bestehen, dass der Wunsch sich am Ende der Staffel erfüllt.

Maxim: Verbalerotischer Aussetzer in Trittau

Natürlich liebt man „Die Bachelorette“ auch für ihre quälend misslingenden Momente. Bei den Homedates gibt es das nur im Kreis Storman. In Trittau empfängt Maxim die Bachelorette bei seinem Bruder. Und wieder zeigt sich, dass er nicht nur der schönste, sondern auch der unheimlichste Kandidat dieser Staffel ist. Als die Bachelorette in einer harmlosen Floskel sein Kontrollbedürfnis kritisiert, bricht es aus ihm heraus: „Ich bin gern Gentleman“, sagt Maxim. „Allerdings nur außerhalb vom Schlafzimmer.“ Wie? Was? Nadine ist verwirrt. Als sie den statuarischen Adonis bittet, einfach nur ein bisschen Leidenschaft zu zeigen, versteht er nichts mehr. „Wenn du zum Beispiel nackt vor mir stehen würdest, mit sowas würdest du mich aus der Reserve locken“, sagt er allen Ernstes. Dazu Nadine: „Ich werde das auf mich wirken lassen und natürlich die nächste Entscheidung gut überlegt treffen.“ In der Nacht der Rosen ist Maxim raus. (Gruseldate im Pool: Die Bachelorette im Klammergriff von Maxim)

Wer ist weiter, wer ist raus?

In der sechsten Folge gibt Nadine ihre Rosen an
  • Daniel, 
  • Alex, 
  • Filip. 
Raus sind damit
  • Maxim,  
  • Brian (vor dem Homedate ausgeschieden), 
  • Chris (auf eigenen Wunsch ausgeschieden). 

Alles Senderinfos zur "Bachelorette 2018" im Special auf rtl.de


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN