Am Mittwoch im TV-Programm Spannend: Dokumentation "Das Versprechen" über den Fall Jens Söring

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Jens Söring sitzt seit 32 Jahren wegen Doppelmordes in den USA in Haft. Ist er unschuldig? Foto: SWR/FilmperspektiveJens Söring sitzt seit 32 Jahren wegen Doppelmordes in den USA in Haft. Ist er unschuldig? Foto: SWR/Filmperspektive

Osnabrück. Es ist ein spannender Justizkrimi: Hat der Deutsche Jens Söring wirklich die Eltern seiner Freundin Elizabeth brutal ermordet? Oder sitzt er seit 32 Jahren unschuldig in den USA in Haft? Eine Dokumentation im Ersten.

So viel ist klar: Eine neutrale Dokumentation ist der Film „Das Versprechen“ nicht. Die Filmemacher Karin Steinberger und Marcus Vetter haben ein klares Ziel: Sie wollen Jens Söring helfen, denn sie sind überzeugt: Der Mann sitzt seit 32 Jahren unschuldig in Haft.

Jens Söring war 18, Diplomatensohn, Stipendiat den den USA, hochbegabt, aber naiv – als er sich unsterblich verliebte. In Elizabeth, 20, reich, begabt und voller Hass auf ihre Eltern. Ein halbes Jahr später waren die tot, brutal ermordet, und die beiden Studenten kamen in Haft. Elizabeth wegen Anstiftung, Jens wegen Doppelmordes. „Ich war’s“, sagte er damals. „Ich hab’s nur gesagt, weil ich ein Held sein und sie retten wollte“, sagt er heute. „Ich hatte es ihr versprochen.“

Der mehr als eineinhalbstündige Film lebt von dem Nebeneinander der Perspektiven „damals“ und „heute“. Damals – das sind Archivaufnahmen vom Tatort, von Beweisstücken und vor allem von den Prozessen gegen Elizabeth und Jens; die wurden damals vom Fernsehen übertragen, ein Quotenhit in den USA. Heute – das ist vor allem ein langes Interview mit Jens, das im Gefängnis geführt wurde, aber auch Interviews mit damals beteiligen Ermittlern, die heute von Jens Unschuld überzeugt sind.




Egal, ob man sich als Zuschauer auf die Unschuldsvermutung einlässt oder nicht: Ein spektakulärer Justizkrimi ist der Film allemal.

Wertung: Fünf von sechs Sternen

Das Versprechen. Am Mittwoch, 15. August 2018 um 22.45 Uhr im Ersten.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN