Globetrotter im Rentneralter Rüstige Senioren auf Tour in Afrika, Asien und Europa

Von Tobias Sunderdiek

Bernd, Christina, Lothar, Marianne, Erika und Norbert begeben sich gemeinsam ins Abenteuer. Foto: ZDFBernd, Christina, Lothar, Marianne, Erika und Norbert begeben sich gemeinsam ins Abenteuer. Foto: ZDF

Osnabrück. In der ZDF-Reihe "Mit 80 Jahren um die Welt" erfüllen sich sechs Senioren exotische Wünsche in fremden Ländern.

Einmal mit der Rikscha durch Mumbai fahren, einen Bauchtanz im Orient erleben, Löwen in der Savanne sehen - das sind die Träume, die sich sechs rüstige Rentner um die 80 mit Moderator Steven Gätjen erfüllen. In einer sechsteiligen Reihe reisen sie um die Welt. Erfunden vom niederländischen TV, spricht die Pressemappe dabei vom „Factual Entertainment“, Ein armseliger Versuch, nur um zu verschleiern, dass es sich hierbei lediglich um ein triviales Doku-Soap-Format handelt. 

Mit entsprechend geringem Erkenntnisgewinn. Schließlich werden hier nur Länder- und Tourismus-Klischees aus dem Katalog aneinandergereiht: Südafrika wird auf Safaris reduziert, Dubai auf Luxushotels, Indien auf Bollywood. Dazu ertönt schmantige Popmusik, und ständig müssen die  Senioren  gebetsmühlenartig erklären , dass "endlich" ihre „Träume wahr werden“. Tragisch nur: Einer der Teilnehmer verstarb während der Tour an einer Lungenentzündung. Doch „the show must go on“. Und so tourten die Senioren weiter, wenn auch in einer traurigen Grundstimmung und in Gedenken an ihren in Thailand verstorbenen "Lothar". Früher gab es die nervigen Dia-Abende bei Nachbarn oder Kollegen, heute übernimmt sowas das ZDF -  als eine Art Doku-Variante des „Traumschiffs“.

ZDF; 24.7., 22.45 Uhr: „Mit 80 Jahren um die Welt“

Wertung: Zwei von sechs Sternen


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN