10 grausame Fragen an ... Bachelorette-Kandidat Filip: Wer ist er wirklich?

Von Daniel Benedict

Bachelorette 2018: Wird Filip das Herz von Nadine Klein erobern? Foto: MG RTL DBachelorette 2018: Wird Filip das Herz von Nadine Klein erobern? Foto: MG RTL D

Berlin. 20 Männer werben um die Bachelorette 2018. Ruhm oder Liebe – was will der Hamburger Filip von Nadine? Jetzt spricht er.

Hofberichterstattung aus dem Königreich der Liebe – das Beste zu „Bachelor“ und „Bachelorette“:

10 Fragen an 20 Männer: Filip in unserem „Bachelorette“-Fragebogen

Wer sind die „Bachelorette“-Kandidaten wirklich? Was sagt ihre Mutter zum Dreh? Und was waren ihre peinlichsten Momente? In unserem „Bachelorette“-Fragebogen kommentieren die Kandidaten die Knackpunkte der Show. Dies schreibt Filip aus Hamburg:

1. Bei der „Bachelorette“ herrscht ein Geschlechterverhältnis von 1 zu 20; noch männlicher ist nur der Vatikan. Warum suchen Sie gerade hier die Frau fürs Leben?

Filip: Da wir hier von allen äußeren Einflüssen abgeschottet sind, ist der Kontakt zwischen der Bachelorette und den Kandidaten, in dem Fall natürlich auch mir, sehr intensiv. Es gibt mehrere Möglichkeiten sich bei der Bachelorette zu empfehlen und sie kann sich den besten Mann aussuchen (natürlich mich :)

2. Bungee-Jumping, intime Bekenntnisse und die Schlussrunde bei Frauke Ludowig: Welche „Bachelorette“-Herausforderung liegt Ihnen? Wovor hatten Sie Angst?

Über die Schlussrunde bei Frauke Ludowig würde ich mich freuen, da ich ein sehr offener Mensch bin und auch gerne über alle möglichen Themen rede. Vor intimen Bekenntnissen hätte ich am meisten Respekt, ich ein sehr offener, aber auch vorsichtiger Mensch. Bevor ich jemanden meine Geheimnisse erzähle, vergewissere ich mich, dass ich dieser Person auch zu hundert Prozent vertrauen kann.

3. Was haben Sie beim Dreh am meisten vermisst?

Natürlich meine Familie sowie Freunde, denn sie sind mein Halt und meine Stärke. Außerdem natürlich auch den Sport, den ich in Hamburg täglich ausübe. Eine leckere Shisha (Wasserpfeife) habe ich auch vermisst. :)

4. Ihre Berufskleidung bei der „Bachelorette“ ist die Badehose. Finden Sie sich schön?

Schönheit ist relativ und liegt im Auge des Betrachters. Ich denke schon, dass ich gut aussehe. Dafür tue ich natürlich auch sehr viel. Die Badehose betont nur nochmal die harte Arbeit an meinem Körper.

5. Welchen Eindruck sollen die Leute nach der „Bachelorette“ von Ihnen haben?

Die Menschen draußen sollen einfach wissen wie Filip wirklich tickt. Dass er sich nicht verstellt und der „verpeilte Chaot“ ist, der er wirklich im privaten Leben auch ist.

6. Wer wollte Ihnen warum die „Bachelorette“-Teilnahme ausreden?

Eigentlich soweit keiner. Ich habe sehr viel Unterstützung aus meinem Freundes- und Familienkreis erhalten. Viele haben mir gesagt, dass „Die Bachelorette“ genau das Richtige für mich sei.

7. Wie haben Sie Ihre Familie auf das Homedate eingeschworen?

– keine Angabe –

8. Welchen Ihrer „Bachelorette“-Momente wollen Sie auf keinen Fall im Fernsehen sehen?

– keine Angabe –

9. Für welche weitere TV-Show hätten Sie Talent – und warum?

Ich bin ein experimentierfreudiger Mensch. Ich probiere viel aus und sehe mich in keinem Format nicht aufgehoben. Außer bei DSDS. Obwohl ich früher selber Musik gemacht habe, kann ich es mir nicht vorstellen, Leute mit meinem schrecklichen Gesang an den Rand der Verzweiflung zu bringen :)

10. Paul Janke lebt von Discos-Gigs, Jan Kralitschka modelt für Karstadt, Leonard Freier vermarktet als Influencer sein Ja-Wort. Wo sehen Sie sich selbst in drei Jahren?

Natürlich würde ich gerne meine Reichweite als Personal Coach erweitern und an einem Workout mit Prominenten wäre ich auch nicht abgeneigt. Wie schon gesagt, bin ich für fast alles offen und probiere neue Sachen gerne aus. Ich habe mit meinem Management einen Fünf-Jahres-Plan entwickelt, der aber vorerst geheim bleibt.

Bachelorette 2018: Kriegt Filip die letzte Rose von Nadine? Foto: MG RTL D

Was schreibt RTL über den „Bachelorette“-Kandidaten Filip?

„Für Dating-Apps bin ich zu altmodisch“, sagt Filip im Presseheft zur „Bachelorette 2018“. Das schreibt RTL über den Fitnesstrainer aus Hamburg: „Filip geht mit Spaß durchs Leben und bringt die Leute in seinem Umfeld gerne zum Lachen. Seit seiner Kindheit schon ist Sport die große Leidenschaft des 24-Jährigen: Ob beim Fußball, beim MMA Käfigkampf oder beim Krafttraining im Fitnessstudio – wer Filip sucht, findet ihn immer in Action. Deswegen hat die quirlige Sportskanone auch Hobby zum Beruf gemacht, Fitnessökonomie studiert und arbeitet heute als Fitnesstrainer.

Seiner Traumfrau ist der liebenswerte Kampfsportler mit kroatischen und bosnischen Wurzeln bisher noch nicht begegnet. Filip, der sich selbst als verpeilten Chaoten beschreibt, wünscht sich eine Frau an seiner Seite, die bei seinen Späßen mit macht und mit seiner direkten Art gut klar kommt.“


Die Bachelorette 2018

„Der Bachelor“ und „Die Bachelorette“ sind Partnervermittlungsshows, die Liebe als grausamen Selektionsprozess definieren. Die geistesgeschichtlichen Wurzeln des Formats liegen im Sozialdarwinismus, die programmgeschichtlichen in den USA, wo schon über 20 Staffeln zu sehen waren. In Deutschland hat RTL dem ersten Bachelor 2003 seine Kandidatinnen zugeführt, die erste Bachelorette wurde 2004 verkuppelt. Im Mai 2018 startete RTL erstmals das Spin-off „Bachelor in Paradise“. Ab 18. Juli 2018 läuft die fünfte Staffel der „Bachelorette“. Diesmal übernimmt die ehemalige „Bachelor“-Kandidatin Nadine Klein die Hauptrolle.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN