Let‘s Dance 2018 Thomas Hermanns ist raus – hat Llambi ihn unterschätzt?



Berlin. In der neunten Live-Show von„Let‘s Dance 2018“ scheiden Thomas Hermanns und Regina Luca aus; die Nachrücker Iris Mareike Steen und Christian Polanc zittern sich weiter. Unser Gast-Kommentator Michael Hull, mehrfacher Weltmeister und Ex-Juror der RTL-Show, analysiert die Gründe.

Bela Klentze und Oana Nechiti schauen in der neunten Ausgabe von „Let‘s Dance 2018“ von der ersten Zuschauerreihe aus zu. „Traurig“, schreibt Michael Hull. „Aber die Gesundheit geht vor. Ein Kreuzbandriss beim Tanzen ist gefährlich, besonders bei Drehungen.“ Statt des verletzten Paars tanzen nun wieder Christian Polanc und Iris Mareike Steen, die eigentlich schon ausgeschieden waren. Diesmal geht‘s um persönliche „Magic Moments“ der Kandidaten, und Hull ist von den Tänzen und den Geschichten dahinter berührt. Auch die Qualität stimmte für den mehrfachen Weltmeister und Ex-Juror der Show: „Die Prominenten konnten diesmal nur so deshalb ein so breites Level vorführen, weil sie alle jetzt dafür offen und bereit sind! Ihre emotionalen Tanzgeschichten konnte man deutlich lesen.“ So hat Hull die neunte Live-Show von „Let‘s Dance“ wahrgenommen:

Unser Experte: Michael Hull ist mehrfacher Weltmeister und kennt „Let‘s Dance“ seit den ersten Staffeln, in denen er als Juror neben Joachim Llambi saß. Foto: André Havergo

Iris Mareike Steen & Christian Polanc ...

... sind aufgrund von Belas Verletzung im Tanzspiel wieder dabei! Sehr überzeugend vertanzte sie in Rumba und Tango sehr persönliche Geschichten: den frühen Tod des geliebten Vaters, das Leben mit ihrer aufopferungsvollen Mutter und nicht zuletzt ihre Hochzeit. Iris blüht immer mehr auf, wo die anderen nicht mehr weiterkommen können. Ihr ist eine weitere Runde wirklich zu wünschen! In der letzten Woche hat sich Joachim Llambi persönlich zu Iris geäußert – und seine Ahnung ausgedrückt, dass sie noch einmal wiederkommt. Es war schon eine Überraschung, das zu hören. Joachim Llambi bewertet nur das Tanzen und achtet auf nichts auf die tänzerischen Qualitäten der Promis. Das kann man verstehen und nachvollziehen. Aber beleidigen sollte man nicht – und das erwähnte Llambi leider nicht. (Polanc verteidigt Iris gegen Llambi: „Wer sich den Arsch aufreißt, kann das auch von anderen erwarten!“)

Julia Dietze & Massimo Sinató

Trauer, der Verlust eines geliebten Menschen, der Mutter – und zugleich die Hoffnung, dass das Leben weitergeht und weitergehen muss! Julia und Massimo vertanzten mit dem Song „Knockin‘ on Heaven’s Door“ einen Schicksalsschlag, den sie beide gemeinsam haben und das emotional und sehr, sehr gut! Das Öffnen der Tür am Ende, des Himmelstors also, war ein besonders berührender Moment.

Tanzduell: Iris & Christian gegen Julia & Massimo

Noch einmal: Schade, dass Bela raus ist. Auch Oana ist todtraurig; die beiden hatten noch so viel vor. Nun ziehen Iris und Christian mit dem Streetdance in den Kampf. Das Thema ist Hip Hop; und beide Frauen – Iris genauso wie Julia – lieben diesen Tanzstil. Klar und deutlich war Iris hier im Vorteil – mit ihren Wellen, Rolls, Hiprolls. Julia war mit Energie dabei – aber nicht unbedingt so nah am Hip Hop, wie Iris es vertanzt hat.

Ingolf Lück & Ekaterina Leonova

Ingolf Lücks „Magic Moment“ erzählt von der Beziehung des Vaters zur Tochter: eine sehr nachvollziehbare Geschichte, die alle liebenden Eltern und Kinder verstehen können. Geburt und Abnabelung, erst die Orientierung an den Eltern, dann das selbstständige Handeln – und die Erfahrung, dass ein Vater zum Opa wird. Ein liebender Vater wird nie loslassen, aber er muss lernen, die Tochter gehen zu lassen. Ingolf hat all das in seiner Vorführung sehr emotional gelebt. In diesem Stück hat Ingolf ungewöhnlich offen gezeigt, wie er seine Tochter liebt. Das Tanzen hatte dabei nicht die erste Priorität; hier ging es um die Choreografie einer Geschichte. Und das war auch gut so. Allüre und Präsenz der Darstellung hat er durch die bisher erlernten Bewegungsmuster gut hervorgebracht. Ich fühlte mit ihm. („Mit 50 ist Schluss“: Im Exklusiv-Interview packt Bachelor Paul Janke aus)

Thomas Hermanns & Regina Luca

Diesmal zeigte Thomas wirklich Special Moments! Schrittfolge, Taktgefühl und die Choreografie zum Thema sind bei ihm sehr sicher. Thomas vertanzte ein wahres Erlebnis in der Disco, bei dem er in seiner Jugend sprichwörtlich von den Frauen zu den Männern überlief. Mithilfe von Robert Beitsch wurde das zu einem sehr gelungenen Tanz zu dritt. Dank an Regina für eine tolle Choreo, die den Vortrag komplett unterstützte. Joachim Llambi monierte hinterher, dass Thomas die Samba nicht gut vertanzt hätte. Für mich völlig unverständlich! Es war von der Beingeschwindigkeit zum Takt sehr gut und exakt getroffen. (Wenn bei „Let‘s Dance“ manchmal etwas aus dem Takt gerät, ist es doch wohl eher die Jury-Meinung, die meist mehr Zeit in Anspruch nimmt als der eigentliche Tanzvortrag.)

Tanzduell: Thomas & Regina gegen Ingolf & Ekaterina

Als besoffene Matrosen haben Thomas und Ingolf einen schönen tänzerischen Aufenthalt an Land – beim Charleston zu „Girls, Girls, Girls“. Alle inhaltlichen Element, Swivels, Kicks, Stomps und Charleston Kicks waren bei beiden drin. Kein Einwand! „Der Konflikt-Navigator“: Michael Hull über die Rolle von Joachim Llambi

Barbara Meier & Sergiu Luca

Eben erst hat Barbara Meier in Cannes den Hochzeitsantrag von ihrem Freund erhalten; jetzt tanzt sie zu Udo Jürgens‘ „Ich war noch niemals in New York“ den Magic Moment mit Slowfoxtrott, Rumba und Pasodoble. Ihr Slowfoxtrott war inhaltlich sehr gut grundiert und schwebend im Ablauf. Einen Fehler, als sie leicht im Kleid hängenblieb, hat sie gut überspielt. Motsis Worte zu Aussage und Vorführung der Rumba waren absolut richtig: Das war sehr, sehr gut, und Motsi völlig zu Recht „hammerbewegt“ davon. Der Paso passt mit seinen Staccato-Bewegungen dann ideal als positiver Kontrast.

Judith Williams & Erich Klann

Als Opernsängerin, die ihre Karriere nach einer Erkrankung aufgeben musste, erzählte Judith voller Hingabe ihre eigene Geschichte – sehr passend zum Song „Music Was My First Love“. Rumba, Quickstep – gerade in diesem Tanz führte Judith vor, wie ihre Krankheit ihre Augen öffnete und damit ihr neues Leben bestimmte. Mit dem Cha Cha vertanzte sie dann gelungen ihre neue Lebensfreude nachdem Verlust.

Tanzduell: Erich & Judith gegen Barbara & Sergiu

Dieses Duell steht im Zeichen Bollywoods: Barbara führte mehr der typischen Bewegungen vor, als Judith es tat, und wagt sich dabei in feinstmotorische Bereiche. Wahrscheinlich war Barbara nach dem Antrag ihres Freundes auch inhaltlich mehr im Bollywood-Hochzeitstanz drin als Judith. Bei dem Model war die Lebensfreude sprichwörtlich rhythmisch gefüllt.

(Sie macht die „Let‘s Dance“-Kostüme: Katia Convents plaudert aus dem Nähkästchen)

Tanz entwickelt sich: Ein Blick in die Geschichte

Das Tanzen hat sich mit den Jahren auch in unserem Allgemeinen Deutschen Tanzlehrerverband (ADTV) und im Deutschen Professional Tanzsportverband (DPV) nicht unkontrolliert entwickelt – zum Glück. Warum? Ein Grund ist die professionelle Kommunikation: Ausbildungslehrer und Lehrer verstehen einander und respektieren auch die Herkunft dieser Tanzart. Die Standard- und die Lateintänze ähneln sich in der historischen Entwicklung und haben sich mit der Zeit positiv weiterentwickelt. Dazu wachsen Respekt und Anerkennung der Leistung. Tanzen ist sehr komplex. Das gibt es auch in anderen Sportarten: Ballett, Irish River Dance, Shotokan Karate – nichts davon ist unmodern! („Llambi tut Bela und seiner Ersatzfrau Marta Unrecht!“ Hulls Kritik zur sechsten Liveshow)

Wer tanzte was in der neunten Live-Show?

Hier noch einmal im Überblick die Tänze der neunten Live-Show von „Let‘s Dance 2018“:

  • Barbara Meier (31) und Sergiu Luca (35): Freestyle, Medley „Ich war noch niemals in New York“, Udo Jürgens / „Empire State of Mind“, Alicia Keys und Jay Z,
  • Ingolf Lück (60) und Ekaterina Leonova (31): Freestyle, „Faust“, Yann Tiersen,
  • Iris Mareike Steen (26) und Christian Polanc (40): Freestyle, „All This Time“, Maria Mena,
  • Judith Williams (45) und Erich Klann (30): Freestyle, „Music Was My First Love (Millenium Edition)“, John Miles,
  • Julia Dietze (36) und Massimo Sinató (37): Freestyle, „Knockin on Heaven’s Door“, Bob Dylan,
  • Thomas Hermanns (55) und Regina Luca (29): Freestyle, „Love Is In The Air“, John Paul Young.

Die Tänze der Tanzduelle:

  • Iris Mareike Steen (26) und Christian Polanc (40) treten gegen Julia Dietze (36) und Massimo Sinató (37) an: Streetdance, „Push it!“, Salt-N-Pepa,
  • Judith Williams (45) und Erich Klann (30) tanzen gegen Barbara Meier (31) und Sergiu Luca (35): Bollywood, „Darshan“, B21,
  • Ingolf Lück (60) und Ekaterina Leonova (31) duellieren sich auf dem Parkett mit Thomas Hermanns (55) und Regina Luca (29): Charleston; Girls, Girls, Girls; Sailor.

Wer ist weiter, wer ist raus bei „Let‘s Dance 2018“?

Diese Tanzpaare sind noch dabei:

  • Judith Williams & Erich Klann,
  • Julia Dietze &Massimo Sinató,
  • Ingolf Lück & Ekaterina Leonova,
  • Bela Klentze & Oana Nechiti,
  • Iris Mareike Steen & Christian Polanc – nach der Verletzung von Bela Klentze als Ersatzpaar wieder dabei,
  • Barbara Meier & Sergiu Luca – nach der Verletzung von Jimi Blue als Ersatzpaar wieder dabei.

Diese Tänzer sind bei „Let‘s Dance 2018“ schon raus:

  • Thomas Hermanns & Regina Luca,
  • Charlotte Würdig & Valentin Lusin,
  • Jimi Blue Ochsenknecht & Renata Lusin (verletzungsbedingt ausgeschieden),
  • Tina Ruland & Vadim Garbuzov,
  • Jessica Paszka & Robert Beitsch,
  • Heiko Lochmann & Kathrin Menzinger,
  • Roman Lochmann & Katja Kalugina,
  • Barbara Meier & Sergiu Luca – sind nach der Verletzung von Jimi Blue als Ersatzpaar wieder dabei.

Michael Hulls „Let‘s Dance“-Kolumne

Der mehrfache Weltmeister und Ex-Juror von „Let‘s Dance“ kommentiert für uns die aktuelle Staffel. Zum Nachlesen:

Hulls Kritik zu ersten „Let‘s Dance 2018“-Ausgabe,

Hulls Kritik zu zweiten „Let‘s Dance 2018“-Ausgabe,

Hulls Kritik zu dritten „Let‘s Dance 2018“-Ausgabe.

(Florian Ambrosius? Wer ist der Moderator beim RTL-Spin-off „Bachelor in Paradise“?)


Die RTL-Show „Let‘s Dance“ geht in die elfte Staffel: Am Freitag, 9. März 2018, lernen die Promis ihre Profi-Tänzer kennen, die sie im besten Fall über 13 Folgen ins Finale begleiten. Das Kandidaten-Feld umfasst diesmal Barbara Meier, Judith Williams, Chakall, Heiko Lochmann, Iris Mareike Steen, Bela Klentze, Ingolf Lück, Jessica Paszka, Roman Lochmann, Tina Ruland, Thomas Hermanns, Julia Dietze, Jimi Blue Ochsenknecht und Charlotte Würdig. Zum ersten Mal moderiert Daniel Hartwich mit Victoria Swarovski. Die Siegerin der neunten Staffel löst Sylvie Meis ab, die in der dritten Staffel den zweiten Platz ertanzt hatte und ab der vierten moderierte. In der Jury sitzen wie gewohnt Joachim Llambi, Motsi Mabuse und Jorge Gonzalez.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN