GNTM 2018: Jennifer ist raus Diese vier Kandidatinnen quälen sich ins GNTM-Finale

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

GNTM 2018 steht vor dem Finale: Thomas Hayo, Michael Michalsky und die Jury-Chefin Heidi Klum. Fotograf: Pro Sieben, Martin EhlebenGNTM 2018 steht vor dem Finale: Thomas Hayo, Michael Michalsky und die Jury-Chefin Heidi Klum. Fotograf: Pro Sieben, Martin Ehleben

Berlin.. Jennifer ist raus. Toni, Julianna, Christina und Pia stehen im GNTM-Finale 2018. Wie hart hat Heidi Klum sie vorher noch durchgeschüttelt?

Am Donnerstag, 24. Mai 2018, zeigt Pro Sieben das GNTM-Finale. Jennifer ist auf den letzten Metern noch rausgeflogen. Thomas Hayo hat damit nur noch Christina im Rennen. Michael Michalsky tritt mit Pia, Julianna und Toni an. Leicht hatte es keine der Halbfinalistinnen: Mit diesen Psycho-Tricks hat Heidi Klum sie auf die Live-Show in Düsseldorf vorbereitet:


Der Entscheidungswalk: Dein Kleid ist mehr wert als Du!

Vor dem Finale kommt die Haute Couture: Den letzten Entscheidungswalk absolvieren Toni, Pia, Christina, Julianna und Jennifer in Kleidern von Jean Paul Gaultier. Zusammen kostet der Garderobenständer angeblich 250.000 Euro. Wie Kleider überhaupt so teuer sein können, klärt keiner auf. Es geht auch nur um die mentale Wirkung: Wer glaubt, weniger wert zu sein als die eigenen Anziehsachen, ist umso empfänglicher für den kommenden Psychoterror: Denn obwohl alle Kleider nach Maß gefertigt sind, werden sie versehentlich oder mit Absicht falschen Kandidatinnen überreicht: Die Mädchen müssen tauschen und betreten den Catwalk danach wahlweise mit dem Gefühl, zu dick zu sein, oder mit dem, das einzig wahre Kleid in letzter Sekunde verloren zu haben. Eins muss man Heidi Klum lassen: Verunsichern kann sie. (Wie reich ist Heidi Klum? Testen Sie ihr Wissen im GNTM-Quiz)



Wer kommt weiter ins Finale, wer fliegt raus?

Eigentlich geht es bei GNTM ja nur darum, Damenrasierer und scheußliche Kleinwagen zu verkaufen. Damit dabei das existenzielle Grundgefühl aufkommt, das ein normaler Werbeblock nie erreicht, müssen die Kandidaten leiden, streiten und – vor allem – zittern: Im Halbfinale zieht Heidi Klum alle Register, angefangen damit, dass die Kandidatinnen nicht mal wissen: Wie viele kommen überhaupt ins Finale? Das schafft eine Unsicherheit, auf die Klum bei der Verkündung schön aufbauen kann. In der 13. Staffel gelingt ihr dabei ein ganz neuer Coup: Die verbalen Täuschungsmanöver, mit denen sie ihre Kandidatinnen am Ende zappeln lässt, delegiert sie diesmal – an die Angehörigen! Mütter, Väter, beste Freundinnen erfahren vor den Mädchen selbst, wer im Finale steht, und schlüpfen nun in die Rolle des Folterknechts, der – via Videoschirm – die erlösenden Worte hinauszögert. Von der eigenen Mutter ins Finale gedemütigt werden: Das hat Stil. Wir verneigen uns vor Heidi Klum, der Frau, sogar Nackte noch entblößen kann. In einer Woche ist dann Finale. Wir sind dabei! (Vanessa,Luisa, Céline: Was machen die GNTM-Siegerinnen heute?)



Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN