TV-Programm am Montag Großartig: Die Mini-Serie „In the Dark” auf ZDFneo

Von Susanne Haverkamp

Linda Bates (Emma Fryer, l.) und Helen Weeks (Myanna Buring, r.) teilen eine dunkle Vergangenheit, die bis in ihre Jugend zurückreicht.Linda Bates (Emma Fryer, l.) und Helen Weeks (Myanna Buring, r.) teilen eine dunkle Vergangenheit, die bis in ihre Jugend zurückreicht.

Osnabrück. Die BBC-Miniserie "In the Dark" wird allen Freunden des britischen Krimis gefallen. Es lohnt sich, wachzubleiben.

Manchmal ist es unfassbar, wieso Spitzenprogramme in der nächtlichen Versenkung verschwinden. Die britische Miniserie „In the Dark“ nach den Romanen von Mark Billingham ist so ein Spitzenprogramm, und gezeigt wird sie kurz vor Mitternacht im ZDF-Ableger ZDFneo. Warum nur? Jedem Fan des britischen Krimis sei aber empfohlen: entweder lange aufbleiben oder die Mediathek nutzen.

Und darum geht es: Helen (MyAnna Buring) ist Polizistin in Manchester. Ganz jung ist sie nicht mehr, hatte aber offensichtlich bislang in der Liebe wenig Glück. Jetzt aber ist sie schwanger. Paul (Ben Batt), ihr Kollege und Lebensgefährte, ist begeistert.

Für Schwangerschaft bleibt aber wenig Zeit, als Helen im Fernsehen vom Verschwinden zweier Mädchen in ihrem Heimatstädtchen im ländlichen Devon erfährt. Verdächtigt wird der Mann ihrer Kindheitsfreundin Linda. Helen fährt hin, um Linda beizustehen – und um zu ermitteln.




Der Krimi verbindet Privates und Polizeiliches auf fesselnde Art und Weise. Gut, die Auflösung kommt am Ende ein bisschen plötzlich und auch dramaturgisch etwas oberflächlich daher, aber das wird aufgewogen durch die menschliche Dramatik. Und es bleibt noch so vieles in der Schwebe, dass man sich auf die nächste Doppelfolge am kommenden Montag schon freuen kann.

Sechs von sechs Sternen

In the Dark. Doppelfolge 1/2 am Montag, 14. Mai 2018, um 23.20 Uhr in ZDFneo 

Doppelfolge 3/4 am Montag, 21. Mai 2018, um 23.20 Uhr in ZDFneo