Heute Abend im Arte Programm Faszinierende TV-Dokumentation "Amazing Grace" über Grace Jones

Frank Jürgens

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Grace Jones bei einem Konzert in Dublin. "Amazing Grace". Arte, Mittwoch, 22.35 Uhr. © Sophie FiennesGrace Jones bei einem Konzert in Dublin. "Amazing Grace". Arte, Mittwoch, 22.35 Uhr. © Sophie Fiennes

Osnabrück. Arte zeigt am Mittwoch mit „Amazing Grace“ ein faszinierendes TV-Porträt der extravaganten Sängerin Grace Jones.

Alter? Das Alter scheint für Grace Jones überhaupt keine Rolle zu spielen. Am 19. Mai wird die begnadete jamaikanische Künstlerin, die sich als Model, Schauspielerin, Sängerin und mehr einen Namen gemacht hat, 70. Man merkt ihr die Jahre nicht an. Immer noch sucht sie das Rampenlicht. Und nein: „Ihr könnt mich nicht befriedigen!“, schmettert sie von der Bühne ins Publikum. An einer anderen Stelle des beinahe zweistündigen Porträts „Amazing Grace“ gesteht sie: „Die Bühne ist ein einsamer Ort, aber faszinierend“. Hauptsache „glücklich sterben“, verrät sie ihr Lebensmotto.

Über Einsamkeit, zumindest abseits der Bühne, braucht sich die schillernde Diva nicht zu beklagen. Dafür sorgt schon ihre Familie auf Jamaica, wo Jones geboren wurde und unter der strengen, mitunter äußerst brutalen Hand ihres Ziehvaters aufwuchs. Sowohl im Kreise der Familie auf Jamaica, als auch auf Tourneen zwischen Paris und New York gewährt Jones der Filmautorin Sophie Fiennes intimste Einblicke in ihr Leben. Fiennes, die zehn Jahre an dieser Biografie gearbeitet hat, porträtiert Jones so privat und manchmal auch ungeschminkt, dass man beinahe vergisst, dass jeder ihrer Schritte bereits eine Inszenierung ist. Ladies & Gentlemen – Miss Grace Jones!


Amazing Grace. Arte, Mittwoch, 02. Mai, 22.35 Uhr.

Wertung: 6 von 6 Sternen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN