Heute Abend im TV bei Arte "Karl Marx - Der deutsche Prophet" mit Mario Adorf

Von Frank Jürgens

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Der alte Karl Marx (Mario Adorf) mit seiner Tochter Eleanor (Sarah Hostettler). "Karl Marx - Der deutsche Prophet". Arte, Samstag, 20.15. Foto: Martin Christ/ArteDer alte Karl Marx (Mario Adorf) mit seiner Tochter Eleanor (Sarah Hostettler). "Karl Marx - Der deutsche Prophet". Arte, Samstag, 20.15. Foto: Martin Christ/Arte

Osnabrück. Dem Dokudrama „Karl Marx – Der deutsche Prophet“ (Arte, Samstag, 28. April) gelingt trotz Mario Adorf nicht mehr als ein zwar facettenreiches, aber lustlos inszeniertes Porträt.

Es ist wahrlich nicht einfach, sich dem Werk und Wirken von Karl Marx zu nähern. Erst recht nicht in der Form eines Fernsehfilms. Um schwer fassbare Themen greifbarer zu machen, wurde einst das Format des Dokudramas erfunden. Heinrich Breloer hat diese kunstvolle Mischung aus Dokumentar- und Spielfilm bis zu Beginn unseres Jahrtausends perfektioniert. Dann erlebte das Format seine Trivialisierung. Die macht sich nun auch im Dokudrama „Karl Marx – Der deutsche Prophet“ bemerkbar. Hier soll der widersprüchliche Geist des Theoretikers als eine Art Reise dargestellt werden – ausgehend von Marx' Aufenthalt in Algier, wo er 1882 aus gesundheitlichen Gründen verweilte.

Leider verhebt sich Filmautor Christian Twente mit seinem zwar facettenreich, aber lustlos inszenierten Porträt. In den zahlreichen Spielszenen wird Marx vom eigentlich großartigen Mario Adorf als onkelhafter Zausel dargestellt. Für die inhaltliche Klammer sorgt Marx' Tochter Eleanor (Sarah Hostettler) mit zahlreichen erläuternden Off-Kommentaren. Es menschelt sehr, mehr aber nicht. Im Anschluss beleuchtet ein Dokumentarfilm „Marx und seine Erben“. Der Dokumentarfilm wird Montagnacht im Ersten, das Dokudrama dann Mittwochabend im ZDF wiederholt.

Wertung: 3 von 6 Sternen.

„Karl Marx – Der deutsche Prophet“. Arte, Samstag, 28. April, 20.15 Uhr.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN