Heute Abend im ZDF-Programm Absurd: Der dritte Fall der Krimi-Reihe "Schwarzach 23"

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Familie Germinger ermittelt stets gemeinsam, obwohl Franz Germinger Junior (Maximilian Brückner, links) als Kommissar gern allein den Spuren nachgehen würde, mischen Karl Obermaier (Jockel Tschiersch), Emma Germinger (Stella Föringer) und Anna Germinger (Marlene Morreis) und vor allem Franz Germinger Senior (Friedrich von Thun) immer mit.Familie Germinger ermittelt stets gemeinsam, obwohl Franz Germinger Junior (Maximilian Brückner, links) als Kommissar gern allein den Spuren nachgehen würde, mischen Karl Obermaier (Jockel Tschiersch), Emma Germinger (Stella Föringer) und Anna Germinger (Marlene Morreis) und vor allem Franz Germinger Senior (Friedrich von Thun) immer mit.

Osnabrück. Schwarzhumorig, absurd und unterhaltsam ist der dritte Fall der Reihe "Schwarzach 23" unter dem Titel "Und der Schädel des Saatans" mit Maximilian Brückner, Friedrich von Thun und Marion Mitterhammer. Zu sehen ist er am 30. April um 20.15 Uhr im ZDF.

Es ist ein Fest für die Filmausstatter! Ein auf einen Pfahl gespießter Kopf, in Alkohol eingelegte Tiere mit Missbildungen und weitere „Spezialitäten“ mussten sie auffahren für den dritten - absurden und sehenswerten  – Fall von „Schwarzach 23“. Unter dieser Adresse wohnt Familie Germinger zwar nicht mehr gemeinsam, seit Kommissar Franz Junior (Maximilian Brückner) wegen der Querelen mit seinem Vater Franz Senior (Friedrich von Thun) ausgezogen ist. Aber auch das hält den Ex-Kommissar nicht davon ab, selbst zu ermitteln, als eine Leiche gefunden wird.

Nur besagter Kopf von Herbi Zidinger (Andreas Giebel) taucht zunächst auf. Auf einem Acker, auf einen Pfahl gespießt. Sofort gehen die Verdächtigungen los, denn beliebt war der Alte nicht gerade: Herbi war noch mit Klaudia (Marion Mitterhammer) verheiratet, erwartete aber mit deren Schwester Lucy (Franziska Schlattner) ein Kind. Zudem hat er den Genmais ins Dorf gebracht, was nicht nur seinen Sohn, den Bio-Bauern Alois (David Zimmerschied) aufregte. Und der Saatgutvertreter Joon de Ville (Dominique Horwitz) kocht nebenbei stets sein eigenes Süppchen.

Wie in den bisherigen Fällen geht es hoch und schwarzhumorig her, was nicht nur für die Filmausstatter ein großer Spaß ist.


Wertung: 5 von 6 Sternen


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN