zuletzt aktualisiert vor

Der Live-Blog zum Nachlesen Echo 2018: Kollegah bezeichnet Rede von Campino als „relativ stillos“

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Kollegah und Farid Bang gewinnen in der Kategorie Hip-Hop/Urban national. Foto: AFPKollegah und Farid Bang gewinnen in der Kategorie Hip-Hop/Urban national. Foto: AFP

Berlin. Der Echo 2018 wird in Berlin verliehen. Wir berichten im Liveblog von den Preisträgern und den Ereignissen auf der Gala.


LIVEBLOG: VERLEIHUNG DES DEUTSCHEN MUSIKPREISES ECHO

12. April 2018 18:27

Guten Abend und herzlich willkommen zur 27. Echo-Verleihung!

via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 18:28

Wir blicken in den nächsten Stunden in die Messehallen unter dem Berliner Funkturm. Offizieller Beginn ist zwar erst um 20.15 Uhr. Doch es ist schon eine Menge los auf dem roten Teppich. Das Schaulaufen der Stars ist in vollem Gange.

via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 18:34

Mit dabei bei der Preisverleihung ist die Band Santiano. Sie waren die Ersten auf dem "roten Teppich", der aber in Wirklichkeit golden ist - die Seebären aus Schleswig-Holstein haben sich für einen einheitlichen Look in Schwarz entschieden.


Foto: Jens Kalaene, dpa
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 18:36

Von etwas weiter her, nämlich aus Frankreich, ist das Deep-House-Duo Ofenbach angereist.


Foto: Jens Kalaene, dpa
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 18:40

Sogar aus Kanada ist ein Musiker heute anwesend: der Popsänger und Songwriter Shawn Mendes gibt sich locker und ziemlich entspannt.


Foto: Britta Pedersen, dpa
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 18:43

Doch den mit Sicherheit längsten Flug dürfte sie gehabt haben: die Australierin Kylie Minogue. 


Foto: Britta Pedersen, dpa
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 18:46

Zwei, die sich gut verstehen: Liam Payne und Shawn Mendes. Bei Stars werden heute auch auf der Bühne zu sehen sein. Hier machen sie sich schon mal warm.

via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 18:46

Pop-Ikone Kylie Minogue findet Shows wie den Echo großartig. "Er ist wohl wie die Brit Awards oder die Grammys - es gibt viel Aufregung um diese Art von Anlässen", sagte die 49-Jährige im Vorfeld der Gala der Deutschen Presse-Agentur. Auf solchen Preisverleihungen könne man sehen, was im Musikgeschäft aktuell los sei. "Als Fan und Musikliebhaberin bin ich begeistert - und genauso für die Branche." Für den Echo kündigte sie an, einen Hit aus ihrem jüngst erschienenen Album "Golden" zu singen. Die Australierin gibt sich dabei als alter Hase zu erkennen: "Ich bin schon ein paar Mal beim Echo dabei gewesen."

via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 18:48

Travestie-Star Olivia Jones lässt es sich denn auch nicht nehmen, die 49-Jährige zu bezirzen.


Foto: Britta Pedersen, dpa
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 18:53

Und was wünscht sich Kylie Minogue für die Zukunft?

Liebe, Ausgeglichenheit, Glück
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 18:53

Mit Kylie Minogue, Jason Derulo, Rita Ora, Liam Payne und Luis Fonsi haben sich einige hochkarätige internationale Stars angesagt. Einige der Nominierten werden aber der Veranstaltung wohl fernbleiben, da sie irgendwo in der Welt Konzerte geben oder planen. Ed Sheeran (4 Nominierungen) tourt gerade durch Japan, Camila Cabello ist in den USA unterwegs, Dua Lipa hält sich gerade in Glasgow auf, Eminem und French Montana bereiten sich auf das Coachella Festival vor und Pink hat US-Konzerte auf dem Zettel. Taylor Swift hätte frei, aber mit ihr ist eigentlich nicht zu rechnen. Aber vielleicht gibt es ja die eine oder andere Überraschung.

via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 18:58

Den Echo für sein Lebenswerk erhält heute der Musiker und Grafiker Klaus Voormann. Der Freund und Wegbegleiter der Beatles gestaltete unter anderem das Cover des berühmten "Revolver"-Albums der Beatles, wofür er 1967 mit dem Grammy ausgezeichnet wurde. Voorman war auch Bassist von Stars wie Manfred Mann, Dr. John oder Randy Newman. Beim Echo posiert er mit BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken.


Foto: Britta Pedersen, dpa
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 19:00

Seit Tagen sorgt die Echo-Verleihung für Schlagzeilen, was vor allem an  an den umstrittenen Texten der Rapper Kollegah und Farid Bang liegt. Beide sind unter anderem für den Echo in der Kategorie Album des Jahres nominiert. Im Zentrum der Vorwürfe steht die Textzeile "Mein Körper definierter als von Auschwitzinsassen" aus dem Song "0815". 

Nach einem Bericht der "Bild"-Zeitung und Kritik von Auschwitz-Überlebenden hatte der unabhängige Ethik-Beirat des Bundesverbands Musikindustrie (BVMI) den Fall geprüft - und entschieden, dass die Nominierungen nicht zurückgezogen werden. Es handele sich um einen "absoluten Grenzfall", hieß es vom Beirat. Die künstlerische Freiheit sei in dem Text "nicht so wesentlich übertreten", dass ein Ausschluss gerechtfertigt wäre.

via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 19:05

Nachdenklichkeit scheint jedenfalls kein Attribut der beiden umstrittenen Rapper - hier bei ihrer Ankunft unterm Funkturm - zu sein. Sie fielen auf dem Teppich eher durch Fitness-Übungen und Muskelspiel auf.

via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 19:07

Der jüdische Rapper Spongebozz - ebenfalls nominiert - findet die Entscheidung des Beirates nach eigenen Worten richtig. Die kritisierte Zeile sei "geschmacklos - aber nicht antisemitisch", sagte der Musiker, der auch unter dem Namen Sun Diego bekannt ist. "Deswegen muss ich als Rapper sagen, dass ein Ausschluss Zensur wäre", erklärte er. Spongebozz hatte sich vor einigen Monaten zu seinem jüdischen Glauben bekannt. Er sieht ein gesamtgesellschaftliches Antisemitismus-Problem, das nicht auf die Rap-Szene beschränkt sei.


Foto: Oliver Berg, dpa
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 19:09

An Selbstbewusstsein haben die beiden Rapper jedenfalls nichts eingebüßt. Auf die Frage, was die Nominierung nach der Vorgeschichte für sie bedeute, antwortete Farid Bang: "Dasselbe was sie für alle anderen auch bedeutet, nur das wir die coolere Musik machen natürlich."


Foto: Britta Pedersen, dpa
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 19:11

Echo-Geschäftsführerin Rebecka Heinz hatte jüngst erklärt, die  Debatte werde "voraussichtlich auch ein Thema in der Sendung sein". In welcher Form, sei noch unklar. Zuletzt war 2013 die Band Frei.Wild nachträglich von der Nominierungsliste gestrichen worden. Ihr wurde eine Nähe zur rechten Szene vorgeworfen.

via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 19:15

Wie eine solche Debatte live geführt wird, dürfte spannend sein, denn unmittelbar vor der Verleihung war die Kritik immer lauter geworden.  Das Internationale Auschwitz Komitee reagierte mit Empörung auf die geplante Teilnahme des Rapper-Duos an der Preisverleihung. Sie sei "für alle Überlebenden des Holocaust ein Schlag ins Gesicht und ein für Deutschland beschämender Vorgang", hieß es in einer Mitteilung.


"Die Entscheidung des Ethikrates und der beteiligten Verantwortlichen bezüglich der Teilnahme des Duos Kollegah/Farid Bang ist schäbig, feige und falsch und leistet mit ihrer Tragweite und öffentlichen Wahrnehmung Antisemitismus und Rechtsextremismus Vorschub", sagte der Vizepräsident des Internationalen Auschwitz Komitees, Christoph Heubner.

via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 19:18

Bang hatte sich zwar für mögliche Verletzungen entschuldigt und betont, Kollegah und er distanzierten sich von "jeglicher Form des Antisemitismus oder Hass gegen Minderheiten". Aber wird das die Kritiker wirklich besänftigen?

via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 19:22

Wirbel gibt es auch um 187 Strassenbande, die mit dem Nummer-Eins-Album "Sampler 4" in der Kategorie "Hip-Hop/Urban National" nominiert ist. Gestern noch ging die Hamburger Polizei mit einer Razzia gegen die Rap-Band und ihr Umfeld vor. Es hat eine vorläufige Festnahme gegeben.


Gegen Mitglieder der Gruppe wird ermittelt, weil sie in der Vergangenheit in veröffentlichten Videos und Bildern den Besitz von nicht geringen Mengen Marihuana und Kokain sowie augenscheinlich scharfen Schusswaffen gezeigt haben sollen.

Bei der Razzia wurden laut Polizei unter anderem geringe Mengen an Marihuana, Schreckschusswaffen, Messer, Elektroschocker und 20.000 Euro mutmaßliches Drogengeld gefunden. Konkret bestand nach Angaben der Polizei der Verdacht, dass ein Bandmitglied Handel mit Marihuana in nicht geringen Mengen betrieb.


Razzia in Hamburg. Foto: Joto, dpa
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 19:24

Volle Harmonie hingegen bei der Kelly Family: "Wir streiten momentan nicht", sagte Angelo Kelly.


Foto: Britta Pedersen, dpa
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 19:36

Großer Andrang vor der Messe.


Foto: dpa
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 19:42

In schöner Harmonie: Die Lochis. Das Ausscheiden von Heiko  Lochmann bei "Let's Dance" hat keinen Keil zwischen die Brüder geschoben. Roman Lochmann ist ja noch dabei.


Foto: Arne Immanuel Bänsch, dpa
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 19:50

Zünftig: die Band voXXclub zeigt viel Bein unterhalb der Lederhose.


Foto: Britta Pedersen, dpa
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 19:52

Sängerin Michelle (l.) hat ihre Tochter Marie Reim mitgebracht. 


Foto: Britta Pedersen, dpa
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 20:03

Jason Derulo ist einer der Stars des Abends. Ein Mann mit Humor. Über Luis Fonsi, der ebenfalls auftreten wird, sagte er scherzhaft:

Ich mag seinen Namen nicht. Der ist so schwer auszusprechen.
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 20:05

Und da lacht er...


Foto: Britta Pedersen, dpa
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 20:08

Mark Forster zu seinen Siegchancen: 

Ich bin ja nominiert, mal wieder, zum Glück. Normalerweise gewinne ich nicht. Vielleicht klappt es ja heute. Es ist, wie man häufig ins Casino geht. Irgendwann... (...) Ich bin ein gebrochener Mann.
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 20:09

Nach dem Teppich jetzt die Show. Die Gäste werden per Durchsage gebeten, ihre Plätze einzunehmen. In wenigen Minuten geht es los.

via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 20:12

Schauspielerin Jeanine Michaelsen hat ein Schild mitgebracht: "Gegen Menschenverachtung". Offenbar ein deutliches Zeichen in Richtung Kollegah und Farid Bang. 

via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 20:14

So langsam füllt sich der Saal.


Foto: dpa
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 20:18

Es geht los. Mark Forster eröffnet die Preisverleihung mit salbungsvollen Worten: "Es ist der Abend der Liebe."

via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 20:19

Der erste Echo ist weg: In der Kategorie "Künstlerin Pop National" hat Shootingstar Alice Merton gewonnen.

via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 20:20
Dieses Jahr und letztes Jahr waren die krassesten Jahre in meinem Leben

Alice Merton in ihrer Dankesrede
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 20:21

Der erste Showact kommt: Rea Garvey.

via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 20:21

Rea Garvey und Kool Savas versprechen einen heißen Auftritt. Die beiden wollen das Dach der Berliner Messe zum Abheben bringen. 



via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 20:22

Rea Garvey liebt die Veränderung: Und so schlägt er auf seinem neuen Album «Neon» wieder ganz neue Töne an: Beats and Sounds schaffen eine «urban/streetlike» Atmosphäre. Und so mischt niemand geringerer als Deutschrap-Größe Kool Savas als Featuring-Act bei der Single-Auskopplung «Is It Love?» mit.


Rea Garvey - Is It Love? ft. Kool Savas

Official Music Video By Rea Garvey Feat. Kool Savas performing "Is It Love?"

YouTube | by ReaGarveyVEVO
via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 20:26

Alles steht noch, aber das war doch schon mal ein schwungvoller Anfang. "Erster zu sein ist immer scheiße. Aber ich habe es geschafft", sagte Rea Garvey nach dem Auftritt.

via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 20:28

Es folgt die Kategorie Band Pop National.

via dpa
dpa-live Desk
12. April 2018 20:29

Milky Chance holt die Trophäe.

via dpa
dpa-live Desk
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN