Bestsellerverfilmung und Filmerfolg „Der Name der Rose“ geht bei Sky in Serie

Von dpa


Berlin. „Der Name der Rose“, um 1980 ein Bestseller von Umberto Eco und danach ein erfolgreicher Kinofilm mit Sean Connery, geht jetzt in Serie.

Der neue Achtteiler, der seit Januar in Rom in den Cinecittà Studios gedreht wird, soll im Frühjahr 2019 auf der Abonnentenplattform von Sky zu sehen sein, wie das Unternehmen am Montag mitteilte. Produzent der rund 26 Millionen Euro teuren Serie ist unter anderem die in München ansässige Firma Tele München.

Wie im Buch und im Film (mit Sean Connery) geht es in der achtteiligen Serie um den Franziskanermönch William von Baskerville, der in einem abgelegenen Alpenkloster Zeuge mehrerer Morde wird. Die Hauptrolle spielt John Turturro. Sebastian Koch, Damian Hardung und Richard Sammel sind als deutsche Darsteller mit an Bord.