Mareile Höppner soll moderieren ARD bringt „Dingsda“ zurück ins Fernsehen

Von afp

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Die aus den 80er und 90er Jahren bekannte ARD-Sendung „Dingsda“ kommt zurück ins Fernsehen. Screenshot: youtube.com – NOZDie aus den 80er und 90er Jahren bekannte ARD-Sendung „Dingsda“ kommt zurück ins Fernsehen. Screenshot: youtube.com – NOZ

München. Die aus den 80er und 90er Jahren bekannte ARD-Sendung „Dingsda“ kommt zurück ins Fernsehen.

Für den Herbst seien zwölf Folgen im Vorabendprogramm geplant, erklärte die Anstalt am Mittwoch in München. Moderiert werde die Show von Mareile Höppner. „Die Weiterentwicklung des Klassikers bietet eine Mischung aus Spiel, Unterhaltung und Promitalk“, warb die ARD.


In der Sendung treten jeweils zwei Prominententeams gegeneinander an und müssen über mehrere Runden Begriffe erraten, die in Einspielern von Kindern im Alter zwischen vier und acht Jahren erklärt werden. Das Team, das die meisten Punkte sammelt, gewinnt und spendet seinen Gewinn für einen wohltätigen Zweck. Redaktionell zuständig ist der Bayerische Rundfunk.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN