Als Wahlorakel taugt Twitter nicht Bundestagswahl: Homepages werten Tweets aus

Gezwitscher aus Berlin: Auswertungen von Tweets haben zwar inhaltlichen Wert, sie können aber keine richtige Wahlprognose ersetzen. Foto: Imago/Montage: NOZ/LangerGezwitscher aus Berlin: Auswertungen von Tweets haben zwar inhaltlichen Wert, sie können aber keine richtige Wahlprognose ersetzen. Foto: Imago/Montage: NOZ/Langer

Osnabrück. Welche Partei hat die Nase vorn bei der Bundestagswahl? Neben den üblichen Meinungsumfragen kommen bei dieser Wahl auch Auswertungen von Tweets zum Einsatz. Doch welche Aussagekraft haben die Ergebnisse?

Auf Stimmungsfang begibt sich twitterbarometer.de. Blogger Sascha Lobo hat mit dem Unternehmen Buzzrank.de die Seite entwickelt. Das Prinzip ist einfach: Die Technik hinter dem Portal liest die Tweets von Nutzern aus, die einen Hashtag zu e

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN