Deutschland-Recall bei DSDS DSDS 2018: Jessica aus Osnabrück holt Ticket nach Afrika

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

DSDS 2018: Jessica Martins Reis löst im Deutschland-Recall das Ticket nach Südafrika. Foto: RTL/Stefan GregorowiusDSDS 2018: Jessica Martins Reis löst im Deutschland-Recall das Ticket nach Südafrika. Foto: RTL/Stefan Gregorowius

Berlin. Nur jeder Fünfte hat den Deutschland-Recall von DSDS 2018 überstanden. Jessica aus Osnabrück ist eine davon. Bohlen hat für sie nur drei Worte: „Das war geil.“

120 Kandidaten standen im Deutschland-Recall von „Deutschland sucht den Superstar“. Die Osnabrückerin Jessica Martins Reis ist eine der 24 Sängerinnen und Sänger, die dabei ein Ticket zum Auslandsrecall in Südafrika gelöst hat.

So lief die erste Runde im DSDS-Deutschland-Recall für Jessica

In keiner Ausgabe hechelt DSDS so viele Kandidaten durch wie im Deutschland-Recall. Um überhaupt durchzukommen, teilt die Jury sich die 120 Sängerinnen und Sänger in zwölf Zehnergruppen auf. Jeder tritt einmal aus der Reihe und singt; danach wird ausgesiebt. Was Jessica Martins Reis in dieser ersten Runde zum Besten gibt, erfährt der Zuschauer am Fernseher gar nicht. Die Regie pickt sich zwei andere Talente raus, um die Gruppe vorzustellen. Am Ende sieht man Jessica nur jubeln. „Ihr wart also bisher so fast die beste Gruppe“, sagt Dieter Bohlen noch. Ein gutes Omen für den zweiten Durchgang. (Mit einer Lüge im Recall: Bohlen setzt sich über die DSDS-Regeln hinweg)

DSDS 2018: Jessica Martins Reis löst im Deutschland-Recall das Ticket nach Südafrika. Foto: RTL/Stefan Gregorowius

Jessica als Pussycat Doll: Die zweite Runde im DSDS-Recall

Wer in der Zehnerreihe überzeugt hat, kommt in die zweite Runde: In Duos, Trios oder Quartetten üben die Kandidaten über Nacht eine Nummer ein, die sie schon am nächsten Tag gemeinsam vor der Jury vortragen. Im Fall von Jessica ist das „Don‘t Cha“ von den Pussycat Dolls. Als Beste ihrer Gruppe lobt Dieter Bohlen Emilija. Aber auch für Jessica hat er, wie er es selbst ausdrückt, „die drei magischen Worte: Das war geil.“ Jessica und Emilija kriegen noch am Jury-Pult ein goldenes Ticket für denn Auslandsrecall in Südafrika. (Hier lesen Sie Jessicas DSDS-Fragebogen im Wortlaut)

Das war geil? Wie meint Dieter Bohlen denn das?

Emilija hatte sich schon im Casting als Bohlens Traumfrau vorgestellt. RTL griff die Idee dankbar auf und inszenierte den verliebten Juror als Pop-Titanwurz im allerletzten Frühling. Beim Deutschland-Recall wird die Nummer jetzt weitergedreht. Nun ist das gesamte Trio um Emilija nach Bohlens Beuteschema zusammengestellt. „Drei Pralinen auf der Bühne!“, lautet sein Qualitätsurteil. Bohlen nutzt den Leckerbissen für einen Kommentar zum Thema Sexismus: „Man sagt das ja nicht mehr, dass Frauen hübsch aussehen“, überlegt der 64-Jährige – und führt dann vor, wie ulkig Komplimente ausfallen, wenn Männer nicht mehr sagen dürfen, was sie wirklich denken. „Also ihr seid mit Abstand irgendwie die nicht schlecht aussehendste Gruppe“, bramabasiert Bohlen: „Ich finde, ihr seid hochintelligente Frauen, die auch noch, nebenbei, was nicht so wichtig ist, gut aussehen.“ Das ist Haltung! Es gibt sie also noch, die ledrigen Macht-Machos, die sich von der #MeToo-Debatte nicht den Spaß verderben lassen. In den Live-Shows kommt Bohlen dann hoffentlich im offenen Bademantel. . (Keiner kommt zum Bohlen Casting: DSDS in Osnabrück)


Osnabrücker bei DSDS

Jessica ist nicht die erste DSDS-Kandidatin aus der Region. In der zwölften Staffel schaffte Anna Carina Alpert es in den DSDS-Auslandsrecall. Im Jahr davor erreichte Elif Batman aus Melle sogar die Top 10. (Die leeren Augen von Carolin Niemczyk: Was taugt die neue DSDS-Staffel?)


„Deutschland sucht den Superstar“ geht 2018 in die 15. Staffel. Beim Debüt war die Show mit Dieter Bohlen ein nationales Medienereignis: Das Finale, in dem Alexander Klaws 2003 zum ersten RTL-Superstar wurde, sahen 12,8 Millionen Zuschauer; die vorletzte Staffel interessierte im Schnitt noch 4,10 Millionen Zuschauer, die letzte fiel noch einmal um beinah eine halbe Million auf 3,64 Millionen Zuschauer. RTL bewirbt die Show unverdrossen mit fast 13 Millionen verkauften Tonträgern, 27 Gold- und 11 Platinauszeichnungen und 26 Nummer-1-Chart-Platzierungen – die Zahlen haben sich seit dem letzten Jahr nicht mehr geändert. Nach dem Auftakt am Mittwoch, 3. Januar 2018, um 20.15 Uhr, läuft die Show immer samstags. Elf der nur noch 19 Episoden Staffel sind Casting-Zusammenschnitte. Live ist DSDS erst mit den Motto-Shows am Ende der Staffel.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN