Pay-TV-Sender kooperieren Netflix läuft bald auch auf Sky-Receivern

Meine Nachrichten

Um das Thema Medien Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Sky und Netflix kooperieren in Zukunft. Foto: AFPSky und Netflix kooperieren in Zukunft. Foto: AFP

Osnabrück. Die Pay-TV Sender Sky und Netflix konkurrieren um zahlungswillige Kunden – nun haben sie eine Kooperation angekündigt. Sky-Kunden sollen in Zukunft die Netflix-App auf ihren Receivern nutzen können – das gilt aber nicht für alle Geräte.

Sky integriert Netflix zunächst auf Reveivern in Großbritannien und Irland. Dort wird die Netflix-App in Skys App-basiertes Betriebsystem Sky Q geladen, das vor allem für den Streaming-Betrieb ausgerichtet ist. Ein genaues Startdatum gibt es noch nicht. Auch in Deutschland sollen die Netflix-Inhalte für Sky-Kunden verfügbar sein, bestätigte ein Sprecher des Senders auf Nachfrage. Hierzulande deutet aus technischer Sicht vieles auf einen Start frühestens im vierten Quartal des Jahres hin.

Sky Q kommt 2018 nach Deutschland

Für diesen Zeitraum hat Sky angekündigt, Sky Q per Softwareupdate in Deutschland und Österreich einzuführen. Das Update bekommen Kunden, die den 4K-fähigen Receiver Sky+ Pro benutzen. Nutzer des älteren, weitverbreiteten Sky+-Receivers werden das Update nicht bekommen und auch nicht auf die Netflix-Inhalte zugreifen können.

Netflix auf Sky in neuem Paket

Neu- und Bestandskunden sollen im Laufe des Jahres ein um Netflix erweitertes Entertainment-Paket buchen können. Die Preise dafür nannte das Unternehmen nicht. Die Abogebühren für beide Dienste sollen auf einer Rechnung zusammengeführt werden. Sky hat in Deutschland und Österreich rund 5,2 Millionen Kunden. Netflix hat weltweit 117 Millionen Nutzer.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN