TV-Programm am Mittwoch Schwaches Erotikdrama auf 3sat: „Geliebte Schwester“ auf 3sat

„Geliebte Schwester“: Aurora sitzt im Bikinitop und mit Sonnenbrille auf einer Gartenliege und blickt selbstversunken in die Ferne. Foto: ZDF/3Sat/Victor Luengo„Geliebte Schwester“: Aurora sitzt im Bikinitop und mit Sonnenbrille auf einer Gartenliege und blickt selbstversunken in die Ferne. Foto: ZDF/3Sat/Victor Luengo

Osnabrück. „Geliebte Schwester“, am Mittwoch, den 17. Januar, um 22.45 Uhr auf 3sat, erzählt die Geschichte eines Filmemachers, der sich zu seiner Halbschwester hingezogen fühlt, und bietet dabei wenig mehr als alten Wein in neuen Schläuchen.

Das inzestuöse Verhältnis zwischen Geschwistern ist ein oft erzähltes Thema im Film, was den spanischen Regisseur Pedro Aguilera nicht davon abhält, es noch einmal neu aufzugießen. Filmemacher Olivier (Julio Perillán) kehrt aus Los Angeles in seine Heimat Spanien zurück, um seine Halbschwester Aurora (Ivana Baquero) zu besuchen. Zuvor hat er sie, so glaubt er, auf einer Pornowebsite in einem Video erkannt. Fortan filmt er sie heimlich und beginnt eine sexuelle Beziehung mit ihr, die vor allem für Aurora drastische Konsequenzen hat.

Handlung: Fehlanzeige

Auch nachdem der Film eine quälend lange halbe Stunde gebraucht hat, um so etwas wie eine Handlung in Gang zu bekommen, bleiben die Figuren und ihre Motive im Dunkeln. Daran ändern Auroras Therapiesitzungen nichts, in denen wenig subtil die Vorgeschichte der Geschwister ausgebreitet wird. Die kontrastarme Videoästhetik trägt dazu bei, den Zuschauer zu langweilen. In einer besonders ärgerlichen Szene vermischt der Film Vergewaltigung und einvernehmlichen Sex auf eine Weise, die geeignet ist den gefährlichen Denkfehler zu untermauern, ein Nein aus dem Mund einer Frau heiße nicht immer Nein. Was bleibt, sind anderthalb Stunden bar jeder Spannung und von einem Tiefgang, der sich darin erschöpft, dass die Figuren Koks von einem Knut-Hamsun-Buch schnupfen.

Wertung: 2 von 6 Sternen

„Geliebte Schwester“, am Mittwoch, den 17.1. um 22.25 Uhr auf 3sat


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN