Wer ist weiter, wer raus? Bachelor 2018: Daniel, Bachelor des #MeToo-Zeitalters


Berlin. RTL schickt seine Kuppelshow „Der Bachelor“ in die achte Runde. Mit Daniel Völz ist ein Titelheld am Zuge, der noch verzagter wirkt als seine Vorgänger. Woran liegt‘s?

Am Mittwoch hat die achte Staffel der RTL-Kuppelshow „Der Bachelor“ begonnen. Titelheld ist der 32-jährige Immobilienmakler Daniel Völz. Wie hat er sich in der Auftaktfolge geschlagen? (Bachelor 2018: Warum ist Daniel Völz der Mann der Ros

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

„Der Bachelor“ und „Die Bachelorette“ sind Partnervermittlungsshows, die Liebe als grausamen Selektionsprozess definieren. Die geistesgeschichtlichen Wurzeln des Formats liegen im Sozialdarwinismus, die programmgeschichtlichen in den USA, wo schon über 20 Staffeln zu sehen waren. In Deutschland hat RTL dem ersten Bachelor 2003 seine Kandidatinnen zugeführt, die erste Bachelorette wurde 2004 verkuppelt. „Der Bachelor“ läuft im Frühjahr 2018 in der achten Staffel. Neuer Bachelor ist der 32-jährige Daniel Völz, der Enkel von Käpt‘n Blaubärs Synchronsprecher Wolfgang Völz.

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN