Plädoyer für Roman von Remarque "Im Westen nichts Neues", der unterschätzte Bestseller?

Von Dr. Stefan Lüddemann | 24.09.2020, 14:00 Uhr

Der Roman ist ein Millionenseller. Im offiziellen Literaturkanon findet er sich dagegen selten. "Im Westen nichts Neues" wird als Botschaft gefeiert, als Literatur missachtet. Das muss sich ändern. Ein Plädoyer für ein unterschätztes Buch.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden