Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates zum Krieg in der Ukraine Olaf Zimmermann: Nicht nur die Bundeswehr, auch die Kultur aufrüsten

Von Stefan Lüddemann | 09.03.2022, 01:00 Uhr

Den Kontakt halten, gerade nach Russland: Das ist die Rolle der Kultur während des Krieges in der Ukraine, meint Olaf Zimmermann, Geschäftsführer des Deutschen Kulturrates. Ganz anders aber votiert er, wenn es um den Rauswurf des Dirigenten Valery Gergijew geht.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden