Neuer Roman von Wilhelm Genazino Präzise Beobachtungen aus dem Alltag

Von Thomas Schaefer | 28.07.2014, 21:30 Uhr

„Man muss dort suchen, wo nichts geschieht“, heißt es programmatisch bereits auf der zweiten Seite von Wilhelm Genazinos neuem Roman. Wobei: neu? Denn was der 1943 geborene Büchner-Preisträger von 2004 „Bei Regen im Saal“ stattfinden lässt, knüpft nahtlos an die Vorgängerromane an.

Das beginnt mit dem Ich-Erzähler, der dort sucht, wo nichts geschieht, denn mit allem, was nach „Event“ und „Konfektionserlebnissen“ riecht, steht er auf Kriegsfuß: Der 43-jährige Reinhard hat über „Kants Apodiktizität“ promoviert, schlägt sich aber mehr recht als schlecht als Barkeeper beziehungsweise Rezeptionist eines Hotels, schließlich als Redakteur des „Taunus-Anzeigers“ durch.

Vertraut ist ebenfalls der Umstand, dass dieser prekäre „Held“ eine „praktisch veranlagte“, ehrgeizige Freundin hat: Sonja ist mit ihrer Arbeit im „Finanzamt II“ unausgelastet, träumt von nachgeholtem Abitur und anschließendem Studium. Ein Elegiker wie Reinhard muss sie provozieren, und in der Tat denkt sie über die Trennung nach. Eines Tages ist sie tatsächlich auf und davon, doch die Ehe, die sie mit einem Kollegen eingeht, macht sie nicht glücklich.

Das liegt nicht nur an den in diesem Roman ungewöhnlich handfest geschilderten sexuellen Freuden, die Reinhard und Sonja verbinden. Es dürften wohl vor allem der Humor und die Haltung ihres Freundes sein, von denen sie ebenso wenig lassen kann wie Genazinos Leser von dessen Literatur .

Denn gerade dort, wo angeblich nichts geschieht, hebt Genazino in seinen zuverlässig alle zwei Jahren erscheinenden Romanen kostbare Schätze: die präzisen Beobachtungen aus dem Alltag unserer „schnellverderblichen Welt“, die Genazino in der ihm eigenen, unverwechselbaren Sprache beschreibt, in welcher wir „Halberlebnisse“ und „Lebensfortsetzungsbegleiterinnen“ kennenlernen. Und die Reflexionen, Irritationen und Trotzreaktionen, welche die „Bösartigkeiten des normalen Lebens“ in den empfindsamen Seelen der Genazino-Helden auslösen. Was dort geschieht, ist das Ereignis. Alle Jahre wieder.

Wilhelm Genazino: Bei Regen im Saal. “ Roman. Carl Hanser Verlag, 158 Seiten, 17,90 Euro.