Vorsteherin des Börsenvereins Karin Schmidt-Friderichs kämpft für Frankfurter Buchmesse

Von Dr. Stefan Lüddemann | 06.06.2020, 03:00 Uhr

Die Absage der Leipziger Buchmesse im März 2020 war ein Schlag für die Buchbranche. Die Frankfurter Buchmesse soll im Oktober 2020 auf jeden Fall stattfinden - trotz der Corona-Pandemie. Karin Schmidt-Friderichs, Vorsteherin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, erklärt, warum das Wagnis gelingen kann.

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche