Niedersachsens Literaturtage in Varel An der Waterkant liegt der kleine Traumort der Literatur

Von Dr. Stefan Lüddemann | 28.09.2019, 08:00 Uhr

Lesungen sind out, Bücher auch. Aber stimmt die Klage über die Krise der Literatur? Das Gegenbeispiel kommt von der Waterkant. In Varel lasen Spitzenautoren wie Marion Poschmann und Guntram Vesper. Das Publikum strömte zu Lesungen in Fabrikhallen und Kurhäusern. Eine Reportage von einem kleinen Traumort der Literatur.

Sie haben bereits einen Zugang?
Jetzt ohne Abo weiterlesen!
6 Artikel kostenlos lesen
Jetzt kostenlos registrieren und diesen sowie fünf weitere Artikel frei lesen.
oder
1 Monat kostenlos testen
  • Alle Artikel & Inhalte auf noz.de
  • News-App für unterwegs
  • Alle Artikel als Audiobeitrag
Hier starten
Monatlich kündbar
Anschließend 3,75 €/Woche