Skandal um Kasseler Weltkunstschau geht weiter Feuer unter dem Dach der Reisscheune: Die Documenta muss komplett überprüft werden

Eine Kolumne von Dr. Stefan Lüddemann | 23.06.2022, 11:03 Uhr

Der Eklat um Antisemitismus auf der Documenta muss personelle Konsequenzen haben. Das fordern Kulturpolitiker. Nur welche? Eine Konsequenz liegt auf der Hand: Die Künstlergruppe Taring Padi, die für die antisemitischen Bildmotive verantwortlich ist, sollte ihren kompletten Beitrag zurückziehen und abreisen.

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!
Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
Sie sind bereits Digitalabonnent? Hier anmelden