Buchtipp: Bildband von Kim Wilson Südengland entdecken mit Jane Austen

Von Elke Schröder | 15.12.2015, 12:00 Uhr

Jane Austens mehrfach verfilmte Geschichte „Stolz und Vorurteil“ (1813) gehört zu den beliebtesten Romanen der englischen Literatur. Ein liebevoll gestalteter, informativer Bildband führt an die Schauplätze ihres Lebens und ihrer Romane.

Über 200 Jahre nach ihrem literarischen Wirken lebt Jane Austen (1775–1817) vor allem in ihren humorvoll-bissigen Gesellschaftromanen wie „Stolz und Vorurteil“ , „Mansfield Park“, „Vernunft und Gefühl“ oder „Emma“ weiter.

Wer auf den Spuren des Lebens der berühmten Pfarrerstochter in der südenglischen Grafschaft Hampshire wandeln will, der wird nicht immer fündig oder benötigt reichlich Fantasie. So ist vom Geburtshaus in dem Dorf Steventon, in dem Jane Austen bis zum 25. Lebensjahr mit ihrer Familie lebte, nichts mehr zu sehen. Das Haus wurde abgerissen, reichlich Gras ist darüber gewachsen.

Die US-Autorin und langjähriges Mitglied der Jane Austen Society von Nordamerika, Kim Wilson, hat den Ort dennoch besucht und ihn in ihrem Bildband mit zahlreich aktuellen Fotos und zeitgenössischen Illustrationen dokumentiert. Darüber hinaus gelingt es ihr, in ihren Begleittexten die Lebenssituation der jungen Jane plastisch und unterhaltsam zu beschreiben. Immer wieder lässt sie dabei die Autorin selbst in Zitaten aus ihren Romanen sowie aus den Briefwechseln mit ihrer geliebten Schwester Cassandra zu Wort kommen.

Von Steventon bis Winchester

Kim Wilsons Reise führt von Steventon über Bath nach London bis zum letzten Wohnhaus, einem Cottage in Clawton, in dem sich heute das sehenswerte Jane-Austen-Museum befindet, bis zum Sterbehaus und Grab in Winchester. „In Gedenken an Jane Austen, die jüngste Tochter des seligen Pastors George Austen“, steht auf dem schwarzen Gedenkstein in der Kathedrale von Winchester der im Alter von 41 Jahren verstorbenen Autorin – noch ohne einen Hinweis auf ihr literarisches Wirken. Dieser folgte erst später auf einer weiteren Gedenktafel. Darüber hinaus besuchte Kim Wilson die Herrnhäuser, die Jane Austen für die Schauplätze ihrer Romane inspirierte. Und sie zeigt auf, wie die beschauliche Landschaft Südenglands die Plot und Charaktere ihrer Romane wie beispielsweise Elisabeth Bennett und Mr. Darcy aus „Stolz und Vorurteil“ geprägt haben.

Wer nach der Lektüre Lust hast, sich selbst auf eine Jane-Austen-Reise nach Südengland zu begeben, der findet im Anhang noch eine hilfreiche Link-Sammlung der wichtigsten Schauplätze. Und wer diese Reise bereits schon einmal gemacht hat, wird Kim Wilsons Bildband als schönes Erinnerungsbuch zu schätzen wissen.