Ein Bild von Dr. Stefan Lüddemann
16.11.2017, 17:38 Uhr MÜNSTER STREITET UM KUNSTWERK

Voll die Härte: LWL-Logo im Lichtfeld von Otto Piene

Kommentar von Dr. Stefan Lüddemann

Darum geht der Streit: Das LWL Museum für Kunst und Kultur in Münster mit dem LWL-Logo im Kunstwerk von Otto Piene. Foto: dpaDarum geht der Streit: Das LWL Museum für Kunst und Kultur in Münster mit dem LWL-Logo im Kunstwerk von Otto Piene. Foto: dpa

Münster. Gehört das Logo des Landschaftsverband Westfalen-Lippe mitten hinein in das Kunstwerk an der Fassade des LWL-Museum für Kunst und Kultur? In Münster tobt darum ein Kunststreit.

Kein Skandal bei der fünften Ausgabe der einst heiß umstrittenen Skulptur-Projekte: Manch einem Beobachter war das schlicht zu langweilig. Dafür liefert Münster jetzt einen Kunststreit nach, der mit verblüffender Inbrunst ausgetragen wird. Gehört das Logo des Landschaftsverbandes mitten in ein Kunstwerk? Und hat der Künstler dem wirklich zugestimmt? Seit drei Jahren prangen die LWL-Buchstaben im Lichtfeld. Aber erst jetzt prallen Befürworter und Gegner dieser Konstellation mit ganzer Härte aufeinander.

Wer nun sieht, mit welcher Verbissenheit Aktenvermerke angeführt und Erinnerungen an Gespräche mit dem Künstler zitiert werden, der gewinnt den Eindruck, dass hier ein Stellvertreterkonflikt ausgetragen wird. Hier weiterlesen: Logo im Lichtfeld - darum geht es bei dem Münsteraner Kunststreit.

Wer immer da mit wem alte Rechnungen begleicht – die Rauferei hat auch ihren harten Kern in der Sache. Es geht um die Frage, wie rein Kunst sein muss, um als solche wahrgenommen werden zu können. Die Kontrahenten rangeln auch um das künstlerische Erbe jener Zeit, in der die Skulptur-Projekte erfunden wurden. Otto Pienes Arbeit signalisierte Anfang der Siebzigerjahre jene neue Offenheit, die sich im neuen Ausstellungsformat manifestierte. Wer nun über Logo und Lichtfeld streitet, meint eigentlich die Skulptur-Projekte selbst und ihren ideellen Kern. Hier weiterlesen: Was sind eigentlich die Skulptur-Projekte? Ein Porträt in Fragen und Antworten.