Filmfest Osnabrück 2017 Filmfest Osnabrück: Gebt uns Ponchos statt Preise!

Meine Nachrichten

Um das Thema Kultur Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Beim Osnabrücker Filmfest 2017 gibt es keine Sattelhauben mehr. Die Vorjahreshauben sind allerdings immer noch in hervorragendem Zustand. Foto: Daniel BenedictBeim Osnabrücker Filmfest 2017 gibt es keine Sattelhauben mehr. Die Vorjahreshauben sind allerdings immer noch in hervorragendem Zustand. Foto: Daniel Benedict

Berlin. Fünf Preise leistet sich das Osnabrücker Filmfest 2017 – für die hilfreichen Sattelhauben mit Festival-Logo reicht das Geld dann natürlich nicht mehr. Wir antworten mit einem dringenden Appell an alle Sponsoren.

Ein echtes Filmfest findet an der Theke statt! Im täglichen Tresenbericht fassen wir die letzten Wahrheiten zum Festival zusammen.

Feuchte Kehle, nasses Gesäß! Das soll heute Motto unserer Thekenreflexion sein. Dass in Osnabrück was Kulturelles läuft, erkennt man ja in der Regel schon am schlagartig einsetzenden Regen. Beim Filmfest kriege ich immer Rückenschmerzen – nur wegen der Haltung, in die mich die Suche nach einer nicht vom Fahrradsitz durchweichten Partie meiner Hose zwingt. Zu den besten Marketing-Ideen früherer Festivaljahrgänge gehörte deshalb die Sattelhaube mit Filmfest-Signet. Diesmal scheint’s keine zu geben. Vielleicht gab es auch nur für mich keine mehr, was ich noch skandalöser fände. Immerhin: Die Vorjahreshauben waren von tadelloser Qualität; meine schützt noch immer das wichtigste Körperteil jedes Kritikers. Zum Vergleich: Gerade erst hat auch die Deutsche Oper Sattelhauben verteilt; nach wenigen Wochen ist unserer schon nicht mehr zu trauen. Und das, obwohl ich nicht mal drauf gesessen habe. Die Opernhaube hat nur mein Kind benutzt, und zwar als Hut. Eben das hat in mir ja den Wunsch nach einer Zweitenhaube geweckt; mit nasser Frisur ist es im Kino fast genauso unbequem wie mit nassen Hosen. Daher mein Appell an alle Festival-Sponsoren: Der Werbeeffekt, ja die bloße Werbefläche solider Regen-Ponchos ist bedeutend größer als der eines weiteren Kurzfilmpreises! Ende der Durchsage. – Eigentlich bin ich gar kein Freund von Wetterkolumnen. Bei der Berlinale hat jede Zeitung zwei im Blatt, weil die Stars im Designer-Dress so unter dem sibirischen Ostwind leiden. Nur deshalb möchte ich ein für allemal festhalten: Es gibt Schlimmeres als angenehm trockene Winterkälte.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN