Ein Bild von Dr. Stefan Lüddemann
16.10.2017, 17:54 Uhr FEUER IN PARIS GELEGT

Künstler Pjotr Pawlenski: Überall ein Dissident?

Von Dr. Stefan Lüddemann


Ein Provokateur: Der umstrittene Aktionskünstler Pjotr Pawlenski wird 2015 in Moskau in den Gerichtssaal geführt. Aus Angst vor Verfolgung durch die Moskauer Behörden ist Pawlenski aus Russland geflohen. Foto: dpaEin Provokateur: Der umstrittene Aktionskünstler Pjotr Pawlenski wird 2015 in Moskau in den Gerichtssaal geführt. Aus Angst vor Verfolgung durch die Moskauer Behörden ist Pawlenski aus Russland geflohen. Foto: dpa

Osnabrück. Ob Moskau oder Paris: Pjotr Pawlenski provoziert mit seinen Aktionen. Vor allem zeigt er, wie sehr die Bedeutung der Kunst von Kontexten abhängen kann.

In Russland ein Dissident, bei uns nur ein Ruhestörer? 2015 legte Pjotr Pawlenski am Gebäude des Moskauer Inlandsgeheimdienstes Feuer. Westliche Medien und Kulturmacherfeierten den Künstler für seinen Akt furchtlosen Widerstands. Jetzt hat er einen Brand an einer Pariser Bank entfacht. Ob Moskau oder Paris – die Bilder der Aktionen sehen frappierend ähnlich aus. Das nützt dem russischen Ruhestörer aber nichts. Die Pariser Polizei hat Pawlenski trocken wegen Sachbeschädigung einkassiert. Hier weiterlesen: Russischer Aktionskünstler zündet Pariser Bank an.

Der Fall zeigt, wie sehr das Urteil über Kunstaktionen von Kontexten abhängen kann. Pawlenskis Aktionen fallen bisweilen verstörend aus. Er nähte sich die Lippen zu, schnitt sich ein Ohrläppchen ab. In Putins Russland liegt darin fundamentale Opposition. Der westliche Kunstbetrieb verbucht so etwas schon mal als bloße Masche. Hier weiterlesen: Kunst als Protest - Zum Tod des Malers A.R. Penk.

Als manischen Wiederholungstäter sollten wir den harten Mann aber nicht vorschnell abtun. Denn mit seinen Aktionen fordert Pawlenski aufschlussreiche Reaktionen heraus. In Russland provoziert er die Hüter sozialer Anpassung, im Westen die Bewahrer des materiellen Besitzes. So oder so – der Künstler trifft jede der beiden Gesellschaften an ihrem neuralgischen Punkt. Dieser Mann ist wohl überall ein Dissident. Das hat etwas. Hier weiterlesen: Was macht eine Performance aus? Kuratorin Julia Draganovic erklärt das Format.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN