Rollstuhl, Tarantino, Marvel Kings „Es“ – was wurde aus den Stars von damals?

Von Daniel Benedict


Berlin. Zwei tot, einer bei Tarantino, einer bei den „Guardians“: Was wurde aus den Stars der Erstverfilmung von Kings „Es“?

Vor 27 Jahren zog Tim Curry sich die Clowns-Maske von Stephen Kings „Es“ über. Heute sitzt der Darsteller im Rollstuhl. Der TV-Zweiteiler von Tommy Lee Wallace erzählte die Geschichte von sieben Kindern aus dem US-Städtchen Derry: Als Loser

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 9,95 €/Monat | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der NOZ MEDIEN und mh:n MEDIEN