Ein Bild von Dr. Stefan Lüddemann
03.07.2017, 17:59 Uhr SPIELT ERINNERUNGSKULTUR KEINE ROLLE?

Osnabrücker Kunstskandal: IHK verkauft Nussbaum-Bilder

Ein Kommentar von Dr. Stefan Lüddemann


Steht zum Verkauf: „Selbstbildnis mit Geschirrtuch“ (1936) des Malers Felix Nussbaum, das im Felix-Nussbaum-Haus in Osnabrück zu sehen ist. Foto: David EbenerSteht zum Verkauf: „Selbstbildnis mit Geschirrtuch“ (1936) des Malers Felix Nussbaum, das im Felix-Nussbaum-Haus in Osnabrück zu sehen ist. Foto: David Ebener

Osnabrück. Die IHK Osnabrück verkauft drei Gemälde des Holocaust-Malers Felix Nussbaum. Die Stadt hat damit ihren Kunstskandal.

Die Osnabrücker Industrie- und Handelskammer verkauft drei Bilder des Holocaust-Opfers Felix Nussbaum. Was für ein Schock! Gerade die beiden vor über vier Jahrzehnten erworbenen Selbstbildnisse gehören zum Kernbestand der Osnabrücker Sammlung. Nun sprechen Manager von „nicht betriebsnotwendigem Vermögen“. Hier weiterlesen: Osnabrücker Kunstskandal - IHK verkauft Nussbaum-Bilder.

Im Hinblick auf kaufmännische Bilanzen mag das sogar zutreffen. Aber bei diesen Bildern geht es eben nicht um Buchhaltung, sondern um Erinnerungskultur. Spielt das keine Rolle? Offenbar nicht. Denn das einhellige Votum für den Verkauf zeigt, wie wenig die volle Tragweite dieser Entscheidung verstanden wird. Ausgerechnet eine Osnabrücker Institution treibt nun Handel mit Werken des Osnabrücker Holocaustopfers Nussbaum. Ein solches Vorgehen ist mit dem Wort unsensibel noch höflich umschrieben. Hier weiterlesen: „Triumph des Todes“ - ein Hauptwerk des Holocaust-Opfers Felix Nussbaum.

Mit dem Kunstverkauf beschädigt nicht nur die IHK ihr Ansehen. Die Rufschädigung trifft die ganze Stadt Osnabrück. Die Erinnerung an parallele Fälle ist noch frisch. Die heftig kritisierten Verkäufe aus der Kunstsammlung des WDR erinnern fatal an das, was sich jetzt in Osnabrück anbahnt. Die Stadt hat ihren Kunstskandal. Hier weiterlesen: Prekäre Erinnerung? Gedächtnis braucht Arbeit der Lebenden.


Der Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN