Ein Bild von Dr. Stefan Lüddemann
29.06.2017, 18:34 Uhr EIN STAR FÜR DAS NEUE KABINETT

Pfeiffer-Poensgen in NRW: Kultur gilt wieder etwas

Kommentar von Dr. Stefan Lüddemann

Neu am Rhein: Isabel Pfeiffer-Poensgen, Präsidentin der Kulturstiftung der Länder, kommt als Kulturministerin nach Düsseldorf. Foto: dpaNeu am Rhein: Isabel Pfeiffer-Poensgen, Präsidentin der Kulturstiftung der Länder, kommt als Kulturministerin nach Düsseldorf. Foto: dpa

Düsseldorf. Isabel Pfeiffer-Poensgen wird Kulturministerin in NRW. Ministerpräsident Armin Laschet (CDU) holt damit einen Star an den Rhein. Kultur gilt wieder etwas.

Vor der Wahl haben Kulturexperten über Armin Laschet (CDU) noch geschmunzelt. „Nathan der Weise“: So antwortete der Kandidat Laschet in einem Fragebogen auf die Frage nach seinem Lieblingsroman. Dem Ministerpräsidenten Armin Laschet werden Kulturmacher jetzt applaudieren. Mit Isabel Pfeiffer-Poensgen holt er einen Star an den Rhein. Kultur gilt wieder etwas: Das ist das Signal nach Jahren, in denen die abgewählte Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) Kultur lieblos mitlaufen ließ.

Das ist Vergangenheit. Zum Glück. Denn gerade Nordrhein-Westfalen besitzt ein gewaltiges Kultur-Potenzial, das PfeifferPoensgen nun endlich in Szene setzen wird. Hier weiterlesen: Isabel Pfeiffer-Poensgen im NRW-Kabinett.

Zuletzt hatte der leichtfertige Verkauf der Warhol-Bilder aus dem Bestand des Westspiel-Casinos gezeigt, wie im Umgang mit Kultur Renommee und Vertrauen leichtfertig zerstört werden können. Die neue Ministerin wird nicht nur sachgerechter und kreativer agieren, sie besitzt auch das Vertrauen der Kulturmacher. Mit Isabel PfeifferPoensgen hat NRW nun endlich die Chance, sich als das zu zeigen, was es ist – ein Kulturstandort von internationaler Klasse.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN