Berliner Stadtschloss Richtige Entscheidung

Das historische Postkarten-Foto aus der Zeit um 1878 zeigt das Königliche Schloss von der Südseite am Schlossplatz in Berlin, Foto: dpaDas historische Postkarten-Foto aus der Zeit um 1878 zeigt das Königliche Schloss von der Südseite am Schlossplatz in Berlin, Foto: dpa

Osnabrück. Die Entscheidung für das Kuppelkreuz auf dem Berliner Stadtschloss leuchtet ein. Schließlich sind längst Vorentscheidungen gefallen - ein Kommentar.

Es wird ein historisches Gebäude nachgebaut mit allem, was dazugehört – und nicht ein neuer Museumsbau entworfen, der sich auch architektonisch auf seine künftigen Exponate und Besucher beziehen kann.

Darüber hinaus würde ein Verzicht auf das Kreuz ein falsches Signal setzen. Wir akzeptieren in Deutschland selbstverständlichen jeden Neubau einer Moschee oder einer anderen religiösen Stätte, verbieten uns aber aus Rücksicht auf Andersgläubige christliche Symbole? Das ist nicht der Weg zur Integration. Zudem sollten wir uns davor hüten, einem mehr oder weniger stummen Kampf auf Symbolebene Nahrung zu liefern, der dann immer mehr und neue „Bereinigungen“ fordern wird.

Doch die Erregung über Symbole ist letztlich Ausdruck für fehlende Kommunikation und ernst gemeinte Verständigung. Es führt nichts an Gesprächen, am offenen Dialog mit dem Ziel der Entspannung aller Beteiligten vorbei. Dann können auch Symbole friedlich nebeneinander existieren.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN