Ein Bild von Ralf Döring
23.04.2017, 18:04 Uhr KOMMENTAR

Kann das „House of Jazz“ nur in Berlin stehen?

Ein Kommentar von Ralf Döring


Till Brönner gut gelaunt: Hier kommt er 2015 zum Live Entertainment Award nach Frankfurt. Ob ihm Berlin derzeit auf den Magen schlägt? Foto: dpaTill Brönner gut gelaunt: Hier kommt er 2015 zum Live Entertainment Award nach Frankfurt. Ob ihm Berlin derzeit auf den Magen schlägt? Foto: dpa

Neue Querelen um das „House of Jazz“des deutschen Jazzers Till Brönner: Berlins Kultursenator Klaus Lederer möchte die Institution nicht. Aber muss das Haus zwingend in Berlin stehen?

Braucht Deutschland ein „House of Jazz“? Der vormalige Berliner Kultursenator Tim Renner hat Ja gesagt, der Bund ebenfalls. Renners Nachfolger Klaus Lederer sagt nun Nein, bitte nicht noch ein kultureller Leuchtturm in Berlin. Er will liebe

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?

Artikel zum Kommentar

Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN