Kuratorin Lumme möchte „Anschub“ hase29: Stadt soll Ausstellungsraum unterstützen

So ging es los: Elisabeth Lumme und Jürgen Shomakers präsentierten 2016 in der Hasestraße „start55“ mit junger Kunst aus der Region. Foto: Michael GründelSo ging es los: Elisabeth Lumme und Jürgen Shomakers präsentierten 2016 in der Hasestraße „start55“ mit junger Kunst aus der Region. Foto: Michael Gründel

Osnabrück. Der Osnabrücker Ausstellungsraum „hase29“ hat sich etabliert. Jetzt soll die Stadt Mietkosten übernehmen. Das sagt Kuratorin Elisabeth Lumme.

Finanziert die Stadt Osnabrück die Miete für den Ausstellungsraum hase29 in den Jahren 2017 bis 2019? Das wünscht sich jedenfalls Elisabeth Lumme, Vorsitzende der Gesellschaft für zeitgenössische Kunst e.V., und spricht dabei von einer „Ans

Starten Sie jetzt Ihren kostenlosen Probemonat!

Schließen Sie jetzt den kostenfreien Probemonat ab, um diesen Artikel zu lesen. Alle weiteren Inhalte auf unserer Webseite und in der App „noz News“ stehen Ihnen dann ebenfalls zur Verfügung.
Probemonat für 0 €
Anschließend 50% Rabatt für 3 Monate (4,98€/mtl.) | Monatlich kündbar
paypal express
Sind Sie bereits Abonnent der gedruckten Zeitung?
Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN