Aktive Slammer-Szene Poetry Slam-Meisterschaften erstmals in Hannover

Von dpa

Meine Nachrichten

Um das Thema Kultur Ihren Nachrichten hinzuzufügen, müssen Sie sich anmelden oder registrieren.

Auch in Osnabrück sehr beliebt: Zuschauer stimmen im Juli .2016 während des Poetry Slams in der Lagerhalle Osnabrück für einen Künstler ab. Foto: David EbenerAuch in Osnabrück sehr beliebt: Zuschauer stimmen im Juli .2016 während des Poetry Slams in der Lagerhalle Osnabrück für einen Künstler ab. Foto: David Ebener

Hannover. Hannover richtet vom 24.-28. Oktober die deutschsprachige Poetry Slam-Meisterschaften aus.

Die besten Bühnendichter aus Deutschland, Österreich und der Schweiz messen ihr Können vom 24. bis zum 28. Oktober bei den 21. deutschsprachigen Poetry Slam -Meisterschaften. Austragungsort des Einzel- und Teamwettbewerbs „Slam 2017“ ist zum ersten Mal Hannover. Die niedersächsische Landeshauptstadt habe nach Berlin und Hamburg die drittaktivste Poetry Slam-Szene, sagte Henning Chadde vom Veranstalter „Mach Worte!“ am Mittwoch.

Feste Spielstätte der Wortkünstler ist seit mehr als zehn Jahren das Kulturzentrum Faust in Hannover. Inzwischen präsentieren sich die Slammer zudem vier Mal im Jahr in der ausverkauften Staatsoper Hannover. Dort soll auch das Finale der deutschen Meisterschaft über die Bühne gehen. Die Kandidaten haben fünfeinhalb Minuten Zeit, ihren selbstverfassten Text vorzutragen. Über den Sieger entscheidet eine Publikums-Jury. Die Veranstalter erwarten rund 10 000 Zuschauer.

Poetry Slam gibt es seit Anfang der 1990er Jahre in Deutschland. Die Idee stammt aus den USA. Inzwischen sei die deutschsprachige Szene aber aktiver als die englischsprachige, sagte Chadde. Das Budget der Meisterschaft in Hannover liegt bei 300 000 Euro, die Hälfte wollen die Organisatoren aus Eigenmitteln finanzieren. Unterstützt werden sie von der Stadt Hannover, dem Land Niedersachsen sowie zahlreichen Stiftungen.


Weitere Angebote, Produkte und Unternehmen der noz MEDIEN